Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Hamburger Kunsthalle Something new, something old, something desired

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Ausstellung Something new, something old, something desired bringt die Kunst der Gegenwart zusammen und stellt die wichtigen Themen unserer Zeit in den Mittelpunkt.

Something new, something old, something desired

Kontakt

Karte vergrößern

Hamburger Kunsthalle

Öffnungszeiten

  • Mi.:10:00 - 18:00

Termin(e)

18. Februar 2022 bis 18. Februar 2024

Eintrittspreise

Regulär: 14 € (Donnerstag 17.30 - 21 Uhr 8 €)
Ermäßigt: 8 € (Donnerstag 17.30 - 21 Uhr 5 €)
Kinder & Jugendliche unter 18 Jahren frei
Gruppen ab 10 Personen: 12 €
(Um den Rabatt zu erhalten, müssen die Gruppentickets von einer Person bezahlt werden)

Bibliothek (ohne Museumsbesuch): frei
Hamburg Card: 11 €
Hamburg City Pass: frei

Gruppen müssen sich ab einer Gruppengröße von 8 Personen anmelden unter besucherbuero@hamburger-kunsthalle.de

Für den Besuch der Bibliothek ist eine Anmeldung unter bibliothek@hamburger-kunsthalle.de erforderlich. Derzeit dürfen nur 2 Leser*innen gleichzeitig, begrenzt auf 2 Stunden, im Studiensaal arbeiten. Bitte bringen Sie einen eigenen Bleistift und einen Mund-Nasen-Schutz mit und beachten Sie die für Museum und Bibliothek geltenden Hygienemaßnahmen.

Barrierefreiheit

  • Parkplätze vorhanden
  • Behindertenparkplätze vorhanden
  • Barrierefrei zugänglich

Bedeutende Kunst der Gegenwart

Die Ausstellung Something new, something old, something desired in der Hamburger Kunsthalle zeigt bedeutende Kunst der Gegenwart. Im Zusammenspiel finden sich in der Sammlung neue Schenkungen, bereits bestehende Exemplare, sowie Ausstellungsstücke, die das Museum für die dauerhafte Übernahme im Blick hat. Diese drei Aspekte kreieren den Fokus sowie den Namen der Ausstellung.

Stücke aus aller Welt

Insgesamt umfasst die Sammlung Kunst von 50, größtenteils international bekannten, Künstlerinnen und Künstlern. Hierbei zeigt sich, wie vielfältig die gegenwärtige Kunst ist und welche unterschiedlichen Sichtweisen die jeweiligen Schaffenden auf die heutige Lage haben. Unter anderem spielen wichtige und virulente Themen unserer Zeit eine Rolle. Schwerpunkte wie Kommunikation und Verständigung, Abschottung und Abgrenzung oder auch Machtausübung und Protest stehen in den Stücken unter anderem im Mittelpunkt. Visualisiert wird die Kunst auf unterschiedliche Weise: Von (Raum-)Installationen über Videoprojektionen bis hin zu architektonischen Modellen. Something new, something old, something desired nimmt die Welt und Wirklichkeiten in den Blick, bereitet diese teilweise virtuell auf und thematisiert das Spannungsfeld von Form und Auflösung. 

Weitere Informationen: Ausstellung Someting new, something old, something desired

Themenübersicht auf hamburg.de

Kulturlandschaft

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.
Anzeige
Branchenbuch