Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Deichtorhallen Hamburg Ragnar Axelsson. Where the world is melting

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Erste Retrospektive des isländischen Fotografen Ragnar Axelsson (geb. 1958), einem der gefragtesten Fotografen des Nordens. Axelsson erzählt in eindrucksvollen Schwarz-Weiß-Bildern von den außergewöhnlichen Beziehungen zwischen Menschen, Tieren und Orten in der Arktis. Den Klimawandel beobachtet er mit größter Sorge. (Im PHOXXI/Deichtorhallen) 

Fotograf Arktis Where the world is melting

Seit 40 Jahren am Rande der Welt unterwegs

Axelssons Schwarz-Weiß-Bilder zeigen Menschen, Tiere und Orte in der extremen Umwelt der Arktis. Sie machen sichtbar, wie ihre Beziehungen rasanten, tiefgreifenden und komplexen Veränderungen unterliegen, bedingt durch den beispiellosen Klimawandel,

Ragnar Axelsson ist einer der gefragtesten Fotografen des Nordens und beobachtet den Klimawandel  mit größter Sorge. Seit mehr als 40 Jahren dokumentiert er die dramatischen Veränderungen von Landschaften und Lebensräumen am Rand der Welt. Er begibt sich dafür in die abgelegensten und isoliertesten Regionen der Arktis, zu Inuit-Jägern nach Nordkanada und Grönland, zu Bauern und Fischern auf Island und den Färöer Inseln und zur indigenen Bevölkerung in Nordskandinavien und Sibirien.

Botschafter veränderter Lebensbedingungen

Axelsson scheut keine Risiken und Mühen, um Menschen in den entlegendsten Orten zu besuchen und eine längere Zeit mit ihnen zu verbringen. Er teilt mit ihnen den oftmals beschwerlichen Alltag und genießt ihr Vertrauen. Er schreibt ihre Erzählungen auf, seine Informationen stammen aus erster Hand. Auf diese Weise wird er zum intimen Beobachter ihrer Existenz und zum Botschafter ihrer sich stark verändernden Lebensbedingungen.

Die Erhabenheit der nordischen Natur

Gleichzeitig ist Axelsson fasziniert von der Kraft der Elemente und der Erhabenheit der nordischen Natur. Diese Faszination spiegelt sich in seinen beeindruckenden fotografischen Landschaftsporträts. Mit dem Blick des Forschers und Künstlers fängt er auch die kleinsten Naturstrukturen ein, so dass seine Fotos manchmal an die Zeichnungen von Paul Klee oder Per Kirkeby erinnern.

Weitere Informationen: Ragnar Axelsson. Where the world is melting

Kontakt

Karte vergrößern

Deichtorhallen Hamburg

Öffnungszeiten

  • Di.:11:00 - 18:00

Termin(e)

17. März bis 04. Juni 2023

Eintrittspreise

Kombiticket: 15 Euro
(Zwei Häuser - ein Preis: Halle für aktuelle Kunst / Haus der Photographie)
Regulär: 12 Euro
Ermäßigt: 7 Euro
Dienstagskarte: 6 Euro
(gültig ab 16 Uhr, nicht gültig an Feiertagen. Nur gültig für den Besuch eines Ausstellungshauses)
Kinder und Jugendliche unter 18 frei

Barrierefreiheit

  • Parkplätze vorhanden
  • Behindertenparkplätze vorhanden
  • Barrierefrei zugänglich
  • Hilfen für Hörgeschädigte vorhanden
  • Hilfen für Sehgeschädigte vorhanden

Themenübersicht auf hamburg.de

Kulturlandschaft

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.
Anzeige
Branchenbuch