add art Hamburg Hamburger Unternehmen zeigen Kunst

Unternehmen und Institutionen in Hamburg öffnen ihre Räume und zeigen Kunst. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die Förderung von Nachwuchskünstlern – hierzu besteht eine Kooperation mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg. 

add art Hamburg

Unternehmen öffnen ihre Räume

Welche Bedeutung hat Kunst eigentlich in Unternehmen? Um dieser Frage näher zu kommen öffnen 19 Hamburger Unternehmen ihre Türen für Besucher und zeigen, wie sie sich für Kunst und ihre Förderung engagieren. Dabei werden auch Räume zugänglich, die sonst teilweise der Öffentlichkeit verschlossen bleiben. Zu sehen sind einerseits klassische Corporate Collections und Lieblingsstücke der Unternehmensführung aber auch Werke von Nachwuchskünstlern der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW), die speziell zu diesem Anlass in den Geschäftsräumen ausgestellt werden. Zudem haben auch Besucher die Möglichkeit, die Kunstwerke zu erwerben.

Führungen per WhatsApp

Wie auch im vergangenen Jahr sind die Führungen in den einzelnen Unternehmen kostenlos. Eine Voranmeldung ist hierfür die Voraussetzung. Zusätzlich werden drei organisierte Führungen angeboten, die einen Beitrag von 20 Euro erfordern. Wie bereits im letzten Jahr wird es wieder eine zusätzliche Führungs-Hilfe per WhatsApp geben. Dank der Kooperation zwischen „add art“ und dem Anbieter hello!guide werden Informationen zu Kunst, Künstler und Unternehmen digital abrufbar. Teilnehmer der Führungen können bei Interesse die Werke der Künstler erwerben.

Nachwuchs-Förderung

2018 wird erstmals der add art Award für Nachwuchskunst verliehen. Dieser ist dank der Sparkassen-Stiftung Holstein mit 3000 Euro dotiert. Der Preisträger wird am Dienstag, 20. November 2018, im Handelskammer InnovationsCampus im Rahmen des Podiumsgesprächs bekannt gegeben. Außerdem können Unternehmen Nachwuchskünstler an der HAW Hamburg auswählen und deren Werke bei sich ausstellen. Dafür fördern sie die Nachwuchskünstler entweder mit einem festen Honorar oder einem Werkankauf. Eine weitere Neuerung sind die sogenannten "Künstler-Tandems", die aus einem Nachwuchskünstler der HAW Hamburg und einem etablierten Hamburger Künstler gebildet werden. Die erfahrenen Künstler können somit den jungen Künstlern mit Rat und Tat zur Seite stehen.

"Füge Kunst hinzu"

„add art Hamburg“ hat sich zum Ziel gesetzt, erlebbar zu machen, wie sich Unternehmen auf unterschiedliche Weise mit Kunst beschäftigen und Künstler fördern. „add art“ möchte Unternehmen dazu aufrufen, mehr Kunstwerke zu deren Räumlichkeiten „hinzuzufügen", damit sie ihre Wirkung an noch mehr Orten in Hamburg entfalten können. Außerdem dient der Name explizit als Aufforderung für Unternehmer, Mitarbeiter und Besucher, sich intensiver mit Kunst zu beschäftigen. Im vergangenen Jahr sind rund 1700 Besucher dieser Aufforderung nachgegangen und haben die Kunst in den Geschäftsräumen betrachtet. 

Weitere Informationen: add art Hamburg

hamburg.de empfiehlt

Kulturlandschaft

Branchen Online-Suche