Roller mieten in Hamburg Auf zwei Rädern durch die Stadt

Man muss keinen eigenen Roller besitzen, um auf zwei Rädern durch Hamburgs Straßen zu fahren. Ob Sharing-Prinzip oder klassischer Verleih - in Hamburg gibt es diverse Möglichkeiten günstig Roller zu mieten. Vor allem emissionsfreie Elektroroller liegen im Trend. 

Elektroroller vom Emmy Die Elektroroller von Emmy kann man wie beim Carsharing über eine App ausleihen. 

Auf zwei Rädern durch die Stadt

Weiterführende Links


Winterpause: Pause bis März 2020

Wegen defekter Akkus pausieren die Roller bis März 2020, dann geht es allerdings mit neuem Rollermodell weiter. Auf insgesamt 400 Roller wird die bestehende Flotte aufgestockt. Welches Modell genau hinzukommt, ist noch offen.

Emmy: Mit dem E-Roller durch Hamburg 

Surren statt Brummen: Die schwarz-roten Elektroroller der Berliner Firma Emmy sind leise, emissionsfrei und fahren mit Ökostrom durch Hamburgs Straßen. Genau wie bei dem bekannten Carsharing kann ein Roller per Smartphone-App gemietet werden und nach einer beliebig langen Fahrt wieder abgestellt werden. Zunächst muss man sich mit seinem Führerschien registrieren. Die Kosten für die Nutzung belaufen sich auf 19 Cent pro Minute oder 24 Euro pro Tag. Helme liegen in der Helmbox bereit.  
Mehr Infos unter Emmy 

Evectro: E-Roller, E-Scooter und E-Bikes

Alles elektrisch: Evectro vermietet E-Roller, E-Scooter und E-Bikes. Mit 25 Euro sind die Roller für eine Stunde zwar teurer als bei Emmy, dafür gibt es aber mehr Auswahl. Auch die wendigen und schnellen E-Bikes lohnt es sich mal auszuprobieren. Außerdem bietet Evectro E-Roller Touren an und wem das Fahren besonders viel Spaß macht, kann die Roller hier auch kaufen. 
Mehr Infos unter Evectro​​​​​​​

01 Abbinder