Anzeige
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Ballinstadt Hamburg Das Auswanderermuseum

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Hamburg war jahrzehntelang Dreh- und Angelpunkt der Migration nach Amerika. In der Ballinstadt erleben Besucher die Geschichten und Schicksale der Auswanderer über vier Epochen.

Auswanderermuseum Ballinstadt Aufbruch ins Unbekannte

Das Auswanderermuseum in Hamburg

Fünf Millionen Auswanderer

Der Hamburger Hafen war jahrzehntelang wortwörtlich das "Tor zur Welt" – zur neuen Welt genau genommen. Fünf Millionen Auswanderer brachen von dort nach Amerika auf, jeder mit seinen eigenen Träumen und Wünschen für die Reise und das neue Zuhause. Im Auswanderermuseum Ballinstadt erleben Besucher auf 2.500 Quadratmetern die Geschichte der Ein- und Auswanderung über vier Epochen. Die persönlichen Schicksale der Auswanderer stehen dabei im Zentrum der interaktiven Ausstellung.

Albert Ballins "Auswandererhallen" 

Der Hamburger Reeder Albert Ballin war als Generaldirektor der HAPAG nicht nur eine treibende Kraft in der Entwicklung des transatlantischen Schiffsverkehrs und der Erfinder der Kreuzfahrt, sondern gründete in Hamburg auch die sogenannten "Auswandererhallen" auf der Veddel. Diese Schlaf- und Wohnpavillons, Speisehallen, Bäder, ein Musikpavillon, eine Kirche, eine Synagoge und medizinische Untersuchungsräume boten den Auswanderern eine Zufluchtsstätte, bevor sie ihre beschwerliche Reise antraten. Auf dem Gelände dieser Zufluchtsstätte zeigt die Ballinstadt in drei Häusern die Geschichten dieser Auswanderer.

Drei Häuser zeigen vier Epochen Auswanderungsgeschichte

Warum wanderten so viele Menschen nach Amerika aus? Was erhofften sie sich von ihrer neuen Heimat in der neuen Welt? All diesen Fragen können BesucherInnen im ersten von drei Häusern auf den Grund gehen. Sie werden selbst zu Auswanderern – samt Reisepass – und gehen in den drei Häusern auf eine Reise, bei der sie auch Albert Ballin und seine Pläne für den Bau der Auswandererhallen kennenlernen. In 14 Themenräumen werden im zweiten Haus die Etappen der Transatlantikreise erlebbar. Wie waren die Zustände an Bord? Was erwartete die Auswanderer bei ihrer Ankunft? Am Ende der Reise werden im dritten Haus individuelle "Lebenslinien" beleuchtet und mit Sonderausstellungen Bezüge zum aktuellen Weltgeschehen hergestellt.

Weitere Informationen: Auswanderermuseum BallinStadt

Veranstaltungen im Auswanderermuseum Ballinstadt

Das Datum darf nicht in der Vergangenheit liegen.

Kontakt

Karte vergrößern

Auswanderermuseum BallinStadt

Öffnungszeiten

  • Do.:10:00 - 16:30

    (Himmelfahrt: Öffnungszeiten können abweichen.)

Eintrittspreise

Erwachsene: 13,00 €
Kinder (5-12 Jahren): 7,00 €
Gruppe (ab 10 Personen): 11,00 € / Person
Familienkarte (2 Erw. + 2 Kinder): 28,00 €
Kleinfamilie (1 Erw. + 2 Kinder): 21,00 €
Ermäßigt (u.a. Schüler, Studenten, Auszubildende, Rentner, Schwerbehinderte und Arbeitslose): 11,00 €

Barrierefreiheit

  • Parkplätze vorhanden
  • Barrierefrei zugänglich

Dieses Gebäude ist rollstuhlgerecht gebaut.

Themenübersicht auf hamburg.de

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.