Sie lesen in Leichter Sprache Ein Computer hat diesen Text in Leichte Sprache übertragen.

Leichte Sprache HVV-Fähre nach Finkenwerder

Sie lesen in Leichter Sprache Ein Computer hat diesen Text in Leichte Sprache übertragen.

Die Hafenfähre Linie 62

​​​​Die Fähre Linie 62 ist sehr beliebt.

Hamburger Verkehrsverbund GmbH

Die Fähre ist von der HADAG.
Die Fähre gehört zum HVV.
Mit einer Fahrkarte vom HVV kann man mit der Fähre fahren.

Die Menschen fahren mit der Linie 62:

  • Zur Arbeit.
  • Oder um schnell auf die andere Seite von der Elbe zu kommen.
  • Oder als Hafenrundfahrt.

Die schöne Fahrt die Elbe entlang

Ein Segelschiff im Hafen

Die Fahrt geht los an der Brücke 3 an den Landungsbrücken.
Das ist ein Teil vom Hafen.

Es gibt viele Sehenswürdigkeiten auf der Fahrt:
Zum Beispiel:

  • Der Fisch-Markt.
  • Das Cruise Center Altona.
    Das ist ein Hafen für Kreuzfahrt-Schiffe.
  • Das Dockland.
    Das ist ein Haus.
    Das Haus sieht aus wie ein Schiff.
Elbstrand

Nach dem Dockland fährt die die Fähre zum Museumshafen Övelgönne.
Dort gibt es einen Strand.
Man kann dort spazieren gehen.
Und Schiffe gucken.

Danach fährt die Fähre auf die andere Seite von der Elbe:
Nach Finkenwerder.
Danach fährt die Fähre wieder zurück.

Die Linie 62 ist wie eine Hafenrundfahrt

Es gibt extra Fähren für Hafenrundfahrten.
Die Fähre Linie 62 ist keine richtige Hafenrundfahrt:
Aber man kann viel sehen auf der Fahrt.
Zum Beispiel:

  • Die großen Container-Schiffe.
  • Und Kreuzfahrt-Schiffe.
Fahrrad fahren

Die Menschen können auch ihr Fahrrad mitnehmen:
Auf die Fähre.
Die Menschen können in Övelgönne aussteigen.
Und mit dem Fahrrad weiterfahren:
Nach Blankenese.
Oder nach Othmarschen.
Oder nach Ottensen.

Sie fahren bis zur anderen Elb-Seite?
Dann können Sie von dort aus die Fähre Linie 64 nehmen.
Die Fähre Linie 64 fährt nach Teufelsbrück.

Hier können Sie die Fahr-Pläne von der Linie 62 sehen: www.hadag.de/de/linien/62/

Info

Info:
Ein Computer hat diesen Text in Leichte Sprache übertragen.
Der Text ist nicht durch Menschen mit Behinderungen geprüft worden.
Sie können hier dazu mehr lesen.

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen