Hamburg.de Startseite Barrierefrei Leichte Sprache Freizeit
Leichte Sprache

Die Landungs-Brücken in St. Pauli

Die Landungs-Brücken in St. Pauli

Die Landungs-Brücken sind in St. Pauli.
So spricht man das: sankt pauli
Die Landungs-Brücken sind
zwischen Nieder-Hafen und Reeper-Bahn
und Fisch-Markt.

Die Landungs-Brücken sind alte Gebäude.
Es gibt sie schon sehr lange.
Die Landungs-Brücken sind heute eine wichtige Halte-Stelle
für die Schiffe und Bahnen.

Die Landungs-Brücken:
Die Gebäude

Ein Segeleschiff im Hafen Hamburg

Die Landungs-Brücken sind an der Elbe.
Die Landungs-Brücken bestehen aus 2 Teilen.
Manche Teile schwimmen auf dem Wasser.
Die Teile nennt man Pontons.
Die Schiffe halten neben den Pontons.
Die Menschen können über Brücken auf die Pontons laufen.
Menschen können dann auf die Schiffe steigen.

Ein großes Gebäude steht am Ufer neben den Pontons.
Das Gebäude ist über 200 Meter lang.
Das Gebäude ist das Abfertigungs-Gebäude.
Das Gebäude hat 2 Türme.
Sie können die grünen Dächer von den Türmen
schon von weit weg sehen.
Eine Uhr ist an dem einen Turm.
Sie können immer zur vollen Stunde eine Glocke hören.
Zum Beispiel um 2 Uhr.
Oder zur halben Stunde.
Zum Beispiel um 2:30 Uhr.

Es gibt auch eine Anzeige für den Pegel an dem Turm.
Sie können hier lesen:
Das ist ein Pegel.

Das Gebäude steht unter Denkmal-Schutz
seit dem Jahr 2003.

Die Landungs-Brücken:
Die Haltestelle

Es halten Schiffe an den Landungs-Brücken.

 [zorn2]Bitte zum Text  bis-08 verlinken

  • Zum Beispiel:
    Die Fähre zum Musical Der König der Löwen
    und zum Musical Das Wunder von Bern.
    Sie können hier mehr lesen:
    Über das Boot zum Musical. 
  • Sie können hier starten für eine Hafen-Rundfahrt.
  • Manche Boote starten an den Landungs-Brücken
    für eine Reise zur Insel Helgoland.
  • Sie können mit der HADAG-Fähre 62 auf der Elbe fahren.
    Sie brauchen nur einen HVV-Fahrschein dafür.

Die S-Bahn und die U-Bahn halten auch
bei den Landungs-Brücken.
Die Linien S1 und S3 und U3 halten an der Halte-Stelle.

Sie können viel sehen rund um die Landungs-Brücken

Es gibt viele Restaurants und Läden in der Nähe.

Viele Sehens-Würdigkeiten sind in der Nähe.
Zum Beispiel der Alte Elb-Tunnel.
Oder die beiden Museums-Schiffe
Rickmer Rickmers und Cap San Diego. 

Sie können auch die Schiffe beobachten im Hafen.

Oder Sie können spazieren gehen.
Sie kommen auch gut zur Speicher-Stadt
oder zur Hafen-City.

Wer hat den Text in Leichter Sprache gemacht?

Büro für Leichte Sprache Köln
E-Mail: info@leichte-sprache.koeln

Kirsten Scholz hat den Text in Leichter Sprache geschrieben und die Bilder gemalt.

Dirk Stauber, Sandra Mambrini und Wolfgang Klein haben den Text auf Leichte Sprache geprüft.