Sie lesen in Leichter Sprache Ein Computer hat diesen Text in Leichte Sprache übertragen.
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Leichte Sprache Bald beginnen die Special Olympics

Sie lesen in Leichter Sprache Ein Computer hat diesen Text in Leichte Sprache übertragen.
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:


Leichte Sprache: Hamburgs Team für die Special Olympics

Sportlerin hebt Pokal in die Luft, zwei weitere Sportlerinnen stehen auf dem Treppchen

Am 17. Juni 2023 beginnen die Special Olympics.
Das ist der größte Sport-Wettkampf:
Für Menschen mit geistiger Behinderung.
Die Special Olympics finden in Berlin statt.
14 Sportler und Sportlerinnen aus Hamburg machen mit.

Das Team aus Hamburg

Das Team aus Deutschland bei den Special Olympics ist sehr groß:
Es sind mehr als 400 Sportler und Sportlerinnen.

14 Sportler und Sportlerinnen kommen aus Hamburg.
Sie wollen für Hamburg ihr Bestes geben.

Eine Sportlerin springt

Das ist das Team aus Hamburg:

  • 6 Sportler aus der Leichtathletik.
  • Eine Reiterin.
  • Ein Schwimmer.
    Und sein Unified Partner.
    Das spricht man so:
    Ju ni feid
    Unified Partner heißt:
    Der Partner hat keine Behinderung.
    Der Sportler mit Behinderung macht den Wettkampf zusammen:
    Mit dem Partner ohne Behinderung.
  • 3 Hockeyspielerinnen und Hockeyspieler.
  • Ein Tennis-Spieler.
    Und seine Unified Partnerin.

Das Team von Hamburg hat zwei Trainer.

Hamburg als Gast-Geber

Das Wappen der Stadt Hamburg

Hamburg ist auch Gast-Geber:
Die Sportler aus dem Team von Guadeloupe besuchen Hamburg.
Vor den Special Olympics.
Guadeloupe ist eine Insel in der Karibik.
Hamburg hat die Sportler eingeladen.

Dann kommen die Sportler nach Hamburg:
Vom 12. bis zum 15. Juni 2023.

Die Elbphilharmonie in Hamburg

Hamburg hat sich ein Programm überlegt.
Für die Sportler aus Guadeloupe:

  • Einen Fackel-Lauf:
    Bei der Elbphilharmonie.
  • Ein Willkommens-Essen
  • Einen Empfang im Rathaus von Hamburg.
  • Einen Besuch bei den Elbe Werkstätten.
  • Einen Grill-Abend bei der Evangelischen Stiftung Alsterdorf

Das sind die Sportler aus Hamburg

  • Verena Senger (Hockey)
  • Tom Krohn (Hockey)
  • Stefan Schlehahn (Hockey)
  • Timo Hampel (Tennis)
  • Gina Hampel (Tennis, Unified Partnerin)
  • Clara Bekiel (Leichtathletik)
  • Christoph Brügge (Leichtathletik)
  • Robert Glowczewski (Leichtathletik)
  • Tatjana Stark (Leichtathletik)
  • Agnes Wessalowski (Leichtathletik)
  • Mustafa Yilmazer (Leichtathletik)
  • Andrea Sperlich (Reiten)
  • Leo Heckel (Freiwasserschwimmen)
  • Adrian Schlüter (Freiwasserschwimmen, Unified Partner)

Info

Info:
Ein Computer hat diesen Text in Leichte Sprache übertragen.
Der Text ist nicht durch Menschen mit Behinderungen geprüft worden.
Sie können hier dazu mehr lesen.



Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen