Sie lesen in Leichter Sprache Ein Computer hat diesen Text in Leichte Sprache übertragen.
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Leichte Sprache Hamburg ändert die Regeln zur Ruhe anm Karfreitag

Sie lesen in Leichter Sprache Ein Computer hat diesen Text in Leichte Sprache übertragen.
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:


Leichte Sprache: Neue Regeln für Veranstaltungen an Karfreitag

Symbolbild für Leichte Sprache

Der Karfreitag ist ein Feiertag.
Der Karfreitag ist vor Ostern.
Am Karfreitag soll es ruhig sein.

Für Christen ist der Karfreitag ein besonderer Tag.
Der Tag heißt auch:
Stiller Freitag oder hoher Freitag.
An dem Tag denken die Christen nach.
Und die Christen trauern.

Deshalb gibt es an dem Tag besondere Regeln.
Die Regeln sind für Veranstaltungen.
Die Regeln sind in jedem Bundes-Land anders.

Symbolbild Leichte Sprache

In Hamburg gab es die Regel:
An Karfreitag dürfen Veranstaltungen nur bis 2 Uhr nachts stattfinden.
Danach sind Veranstaltungen verboten.
Zum Beispiel in Clubs.
Veranstaltungen dürfen erst wieder am Oster-Samstag stattfinden:
Ab 2 Uhr nachts.

Der Senat hat jetzt die Regeln geändert.
Das sind die neuen Regeln:
Am Karfreitag dürfen Veranstaltungen bis 5 Uhr morgens gehen.
Und es dürfen wieder Veranstaltungen ab 12 Uhr nachts stattfinden.

Das hat der Senat von Hamburg entschieden.
Der Senat hat mit der evangelischen Kirche gesprochen.
Und der Senat hat mit der katholischen Kirche gesprochen.
Der Senat hat sich mit den Kirchen geeinigt.

Info

Info:
Ein Computer hat diesen Text in Leichte Sprache übertragen.
Der Text ist nicht durch Menschen mit Behinderungen geprüft worden.
Sie können hier dazu mehr lesen.


Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen