Landesbetrieb Erziehung und Beratung

Faltblatt Soziale Verantwortung für junge Menschen

Ein Ehrenamt auszuüben bedeutet Verantwortung zu übernehmen. Es bedarf Kontinuität, Qualität und Engagement. Ehrenamtliches Arbeiten in unseren Einrichtungen verlangt zudem ein hohes Maß an Geduld und Zeit und ein erhöhtes Verständnis und Gespür für die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen, die aufgrund ihrer besonderen Lebenserfahrung den Weg zu uns gefunden haben.

Soziale Verantwortung für junge Menschen

Als ehrenamtliche Helferin oder Helfer können Sie junge Menschen spüren lassen, dass sie in einem Gemeinwesen leben, in dem sie vielfältige Unterstützung erfahren. Und Sie können miterleben, wie sich die Kinder und Jugendlichen entwickeln.
Ihr Engagement kann ganz vielfältig und individuell sein - je nach Bedarf und Neigung. Hausaufgabenhilfe in Deutsch oder Mathematik erleichtert das schulische Ankommen von unbegleiteten Flüchtlingen. Gemeinsame Aktivitäten bieten Abwechslung und öffnen Horizonte. Viele Kinder und Jugendliche sind musisch interessiert, möchten sich kreativ ausleben, gemeinsam spielen oder einfach nur reden.

- Ehrenamt stärkt die Integration - davon profitieren alle Seiten

- Freie Zeit sinnvoll nutzen - und die Freude erleben, Freude zu schenken

- Eigene Kenntnisse und Erfahrungen einbringen - Ihre Kompetenz ist eine wertvolle Ressource

- Anerkennung erhalten - ein Lächeln sagt oft mehr als tausend Worte

- Etwas tun, was Spaß macht - und das am besten gemeinsam mit anderen Menschen!

Formalitäten vor dem ehrenamtlichen Einsatz

Der Landesbetrieb Erziehung und Beratung (LEB) begrüßt ehrenamtliches Engagement. Als Jugendhilfeträger haben wir jedoch auch einen besonderen Schutzauftrag gegenüber den Minderjährigen. Aus diesem Grund stehen einige Formalitäten vor dem ehrenamtlichen Einsatz: So muss ein erweitertes Führungszeugnis vorgelegt werden, das zum Abgabezeitpunkt nicht älter als drei Monate sein darf. In einem Einführungsgespräch informieren wir Sie über die Rahmenbedingungen Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit (u.a. Daten- und Infektionsschutz/Schutzkonzept) und schließlich unterzeichnen Sie eine Selbstverpflichtungserklärung zu den angesprochenen Themen und treffen mit uns eine Vereinbarung zum Ehrenamt.
Eine ehrenamtliche Tätigkeit im LEB ist erst ab 18 Jahren möglich.

KONTAKT:

Landesbetrieb Erziehung und Beratung
Zentrale Sozialpädagogische Aufgaben
Kiebitzhof 1a I 22089 Hamburg
Telefon: 040 428 15 4421
E-Mail: ehrenamt@leb.hamburg.de

Downloads