Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Das Bauforum in der ganzen Stadt Safaris

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Das Programm fand nicht nur in den Deichtorhallen statt. Durch kulturelle Erkundungstouren zu ausgewählten Stadträumen wurden auch die Magistralen selbst zum Schauplatz des Geschehens.

Safaris

 

„Big Urban Walks“ Magistralen-Wanderung

Der Stadtfotograf und Urbanist Martin Kohler hat mit seinen „Big Urban Walks“ bereits die Metropolen der Welt wie São Paulo, Istanbul oder Seoul durchwandert. Zum Bauforum wanderte er entlang zweier Magistralen und lud interessierte Hamburgerinnen und Hamburger ein, mit ihm einen Querschnitt der Stadt zu erkunden. Von der Stadtgrenze bis in die innere Stadt wurden die unterschiedlichen Schichten, Bau- und Siedlungstypologien sowie verschiedene urbane Sphären und Lebensräume der Magistralen durchquert und performativ erkundet. Die Route wurde per GPS live aufgezeichnet und zusammen mit allen Fotografien in Echtzeit im Internet und auf der Leinwand auf dem Deichtorhallenvorplatz gezeigt. Damit konnten alle Interessierten sich jederzeit und überall dem „Big Urban Walk“ on- oder offline anschließen sowie Eindrücke online kommentieren.

„Shouldered Streetlight“ Literarischer Nachtspaziergang

Gemeinsam mit dem Hamburger Künstler Jan Philip Scheibe wurden beim nächtlichen Performance-Spaziergang „Shouldered Streetlight“ die Hinterhöfe und versteckten Orte der Magistrale Kieler Straße erkundet. Dabei wurden die Orte und Nicht-Orte nach Sonnenuntergang im wahrsten Sinne des Wortes in neuem Licht gezeigt. Der Künstler trug auf der Schulter eine Straßenlaterne, in der Hand einen 800-W-Stromgenerator. Wenn die Last zu schwer wurde, blieb er stehen, richtete die Laterne auf und verweilte, um unter dem Laternenlicht zu lesen: An insgesamt sieben Orten entlang der Kieler Straße wurden eigens zu den Orten verfasste Texte vorgetragen. So wurde Unsichtbares sichtbar, Unscheinbares offensichtlich und es wurden vielfältige neue Perspektiven auf den Stadtraum eröffnet.

„Andere Perspektiven der Stadt“ Entdeckungsfahrt entlang der B5

Gemeinsam mit dem Stadtentwickler Rolf Kellner ging es auf Entdeckungsfahrt entlang der Magistrale B5 zum Abtasten der Geestkante mit Blick auf die Marsch: Rolf Kellner begleitet mit seinen Altstadttouren, den Bille-Safaris und den Stadterkundungen in planungsbetroffenen Gebieten seit vielen Jahren aktiv die Hamburger Stadtentwicklung. Zum Bauforum hat er mit interessierten Hamburgerinnen und Hamburgern in einem Bus die Magistrale 5 abgefahren. Entlang der B5 führte die Tour vom Deichtorplatz und Hammerbrook über Hamm und Horn, Billstedt und Mümmelmannsberg bis nach Bergedorf. Es hat viele neue und überraschende Einblicke in Quartiere und Siedlungsräume gegeben, Ausblicke in Landschaftsräume und Zusammenhänge, die bei der schnellen Passage der B5 oft im Verborgenen bleiben.

Themenübersicht auf hamburg.de

Konzepte und Stadtentwicklung

Service und Presse

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen