Öffentliche Rechtsauskunft Zuständige Einrichtung

Die ÖRA bietet Rechtsberatung in allen Rechtsfragen durch erfahrene Spezialisten für Menschen, die in Hamburg leben und nur über ein geringes Einkommen verfügen. Die Beratung erfolgt ausschließlich vor Ort, eine telefonische oder schriftliche Beratung ist nicht möglich. Sie können sich wahlweise an eine der Bezirksstellen oder an die Hauptstelle wenden;

WICHTIG: Bitte beachten Sie, dass eine Beratung im Öffentlichen Recht, Sozialversicherungsrecht und Arbeitsrecht nur in der Hauptstelle und der Bezirksstelle Mitte erfolgen kann (Details siehe Link Bezirksstellen).

Die ÖRA bietet auch außergerichtliche Streitschlichtung

  • in zivilrechtlichen Angelegenheiten für alle natürlichen und juristischen Personen inner- und außerhalb Hamburgs. Vergleichsverhandlungen bei komplizierter Rechtslage und hohen Streitwerten werden von besonderen Vorsitzenden geleitet. Der Antrag hemmt die Verjährung. Die ausgehandelten Vergleiche sind vollstreckbare Titel.
  • instrafrechtlichen Verfahren vermittelt die ÖRA, wenn die beschuldigte Person in Hamburg wohnt.
  • mt Mediation hilft die ÖRA besonders in eskalierten familien- und erbrechtlichen Konflikten sowie bei Streit im Arbeits- und Wirtschaftsleben. Alle Mediatoren sind zertifiziert (BAFM/BM). Das Angebot ist offen für jedermann und jede Frau.

Die ÖRA führt auch Rechtsberatung speziell für Jugendliche und Kinder durch. Auf diesen Bereich spezialisierte Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte vom Verein 'Anwalt des Kindes'  beraten jeden erstem Montag im Monat von 17.00 bis 18.30 Uhr im ÖRA-Haus, Dammtorstraße 14. Selbstverständlich sind Kinder und Jugendliche auch zu allen anderen Beratungszeiten willkommen.

  • geringes Einkommen und nur geringes Vermögen
  • in Hamburg wohnend
  • Arbeit in Hamburg und zu diesem Arbeitsverhältnis wird Rechtsrat benötigt
  • es ist kein Rechtsanwalt in dieser Sache beauftragt
  • keine Mitgliedschaft in Gewerkschaften oder Interessenverbänden (zum Beispiel Mieterverein) über die man Rechtsrat erhalten kann
  • es besteht keine Rechtsschutzversicherung
Die Beratung der ÖRA erfolgt ausschließlich vor Ort, eine telefonische oder schriftliche Beratung ist nicht möglich.

Informationen zu außergerichtlichen Güteverfahren erhalten Sie unter der Telefonnummer +49 40 42843-3043 oder auf der Homepage der ÖRA (siehe Links).

Für die Rechtsberatung sind alle den Rechtsfall betreffenden Unterlagen, sowie aktuelle Einkommensnachweise und Nachweise über Ausgaben (z.B. für Miet- und Unterhaltszahlungen, notwendige Versicherungen) mitzubringen.
Die Gebühren richten sich nach der Gebührenordnung für die ÖRA, die auf der Homepage einsehbar ist (siehe Links). Die konkreten Gebühren können ausschließlich vor Ort, nach Sichtung der Unterlagen, festgestellt werden. Telefonisch ist dies nicht möglich.

Kontakt

Bumper

Öffentliche Rechtsauskunft- und Vergleichsstelle

Dammtorstraße 14
20354 Hamburg

  • +49 40 42843-3071
    +49 40 42843-3072
  • +49 40 4279-61216

Öffnungszeiten / Terminzeiten

Mo-Fr 8-13, Mo 17-18.30, Do 17-18.30 Uhr Bitte rechnen Sie Wartezeiten ein, da alle Ratsuchenden individuell beraten werden. Beratungen/Folgeberatungen müssen, wenn die Erstberatung abends erfolgte auch abends erfolgen. Bitte beachten Sie ggf. abweichende Öffnungszeiten.

Öffentliche Verkehrsanbindung

U2 Gänsemarkt, U1/Busse 4/5/34/36/109/112 Stephansplatz

Suchbegriffe: Beratungsschein, Güteantrag, Güteverfahren, Mediation, Öffentliche Rechtsauskunft- und Vergleichsstelle, ÖRA, ÖRA, Hauptstelle, Prozesskostenhilfe, Rechtsanwalt Beratung für einkommensschwache Bürger, Rechtsberatung in der ÖRA, Schlichtungsverfahren, Streitschlichtung
Stand der Information: 23.09.2016, Eintrag: 11262806