Online-Service verfügbar

Behörde für Wirtschaft und Innovation; Hamburger DOM, Hafengeburtstag, bezirkliche Märkte

Teilnahme an einer Veranstaltung beantragen

Wenn Sie an einer Veranstaltung als gewerbetreibende Person oder Unternehmen teilnehmen möchten, benötigen Sie eine Bestätigung.

Wichtige Hinweise

Voraussetzungen

Sie müssen zum Kreis der Teilnahmeberechtigten gehören (gilt für festgesetzte Veranstaltungen)
  • Sie müssen die Teilnahmebedingungen der jeweiligen Veranstaltungen erfüllen.
  • Sie können ausgeschlossen werden, wenn Sie die erforderliche Zuverlässigkeit nicht besitzen.

Benötigte Unterlagen

  • Für festgesetzte Märkte entfällt die Reisegewerbekartenpflicht.
  • Lichtbild des Geschäfts

Zu Beachten

Es gibt keine Hinweise oder Besonderheiten.

Fristen

Fristtyp: Antragsfrist

Dauer (bei fester Zeit): 8 Wochen

Bemerkung (für weitere Informationen zur Frist):

Es gibt keine gesetzliche Antragsfrist. In der Regel müssen Anträge mindestens 8 Wochen vor Beginn der Veranstaltung gestellt werden, damit eine termingerechte Antragsbearbeitung sichergestellt wird. Allerdings sind für einige Veranstaltungen die Bewerbungszeiträume größer.



Nach Verstreichen der Anmeldefrist können Sie in ein Nachbesetzungsverfahren gelangen, um die Chance auf einen Standplatz aufrecht zu erhalten.

 

Ablauf, Dauer & Gebühren

Verfahrensablauf

Damit Sie an einer Veranstaltung teilnehmen können, müssen Sie die Teilnahme beantragen. Diesen Antrag können Sie anhand eines offline-Formulars oder online über den Online-Dienst stellen.
Wenn Sie die Teilnahme anhand des offline-Formulars beantragen wollen:
  • Öffnen Sie das entsprechende PDF-Formular
  • Befüllen Sie den Antrag.
  • Reichen Sie die geforderten Nachweise ein.
  • Übersenden Sie den Antrag per E-Mail oder auf dem Postweg an die zuständige Behörde.
  • Es geht Ihnen eine Eingangsbestätigung durch die zuständige Behörde zu.
  • Im Falle der Standplatzgenehmigung geht Ihnen vor Beginn der Veranstaltung ein Bescheid zu.
  • Im Falle einer Ablehnung erhalten Sie einen Ablehnungsbescheid durch die zuständige Behörde
  • Sie erhalten einen Gebührenbescheid
Wenn Sie die Teilnahme an einer Veranstaltung über den Online-Dienst beantragen wollen:
  • Sie rufen den Online Dienst auf.
  • Sie befüllen das Antragsformular.
  • Für eine schnelle Bearbeitung durch die Behörden laden Sie alle notwendigen Nachweise hoch. 
  • Ihr Antrag wird durch die zuständige Behörde geprüft.
  • Bei Rückfragen meldet sich die zuständige Behörde bei Ihnen.
  • Es geht Ihnen eine Eingangsbestätigung durch die zuständige Behörde postalisch und/oder per E-Mail zu.
  • Im Falle der Standplatzgenehmigung geht Ihnen circa 2 Monate vor Beginn der Veranstaltung ein Bescheid zu.
  • Im Falle einer Ablehnung erhalten Sie einen Ablehnungsbescheid durch die zuständige Behörde postalisch.
  • Sie erhalten einen Gebührenbescheid postalisch. 

Dauer

Dauer (bei Spanne): ca. 8 Wochen bis 1.5 Jahre

Bemerkung für weitere Informationen zur Bearbeitungsdauer:

Die Bearbeitungsdauer ist abhängig davon, für welche Veranstaltung sich beworben wird. Außerdem ist die Bearbeitungsdauer davon abhängig, wann die erforderlichen Unterlagen eingehen.

Gebühren

Kostenart: variabel

Kostenhöhe (variabel):  zu   Euro

Bezeichnung der Kosten: Benutzungsgebühr

Zahlungsweise: Überweisung/Zahlschein

 

Bemerkung:

Die Kosten werden gemäß der geltenden Kostentabellen berechnet und festgesetzt.

Rechtliche Hinweise

Rechtsbehelf

Widerspruch

Rechtsgrundlage

§ 70 Gewerbeordnung (GewO)

https://www.gesetze-im-internet.de/gewo/__70.html

Beschreibung der Leistung

Sie können als gewerbetreibende Person oder Unternehmen für Veranstaltungen wie:
  • Messen,
  • Ausstellungen
  • Volksfesten und
  • Märkten
eine Teilnahme beantragen.
Für die Beantragung gilt:
  • Sie können eine Teilnahmebestätigung nach der Gewerbeordnung beatragen.
  • Veranstaltende können die Teilnahme an Märkten in Art und Zweck des Marktes beschränken.
  • Sie sind bei der Teilnahme an diesen Märkten von den Vorschriften des Ladenöffnungsgesetzes, des Gesetzes über Sonntage, Feiertage, Gedenktage und Trauertage, des Arbeitszeitgesetzes und der Gewerbeordnung befreit.
  • Wenn Sie zum Kreis der Teilnehmenden einer festgesetzten Veranstaltung gehören, sind Sie teilnahmeberechtigt sofern keine sachlichen Gründe (Sachmangel) dagegensprechen. Ob Sie zu diesem Kreis gehören, geht aus der entsprechenden Festsetzung hervor.
Tritt die öffentliche Verwaltung veranstaltend auf, so gilt die Marktfreiheit ebenfalls. Allerdings kann diese durch das Kommunalrecht (öffentliche Einrichtung) öffentlich-rechtliche Einschränkungen gegenüber den teilnehmenden vorgeben. Durch eine Marktordnung, welche öffentlich-rechtliche Verpflichtungen gegenüber den marktbeschickenden Personen auferlegen.
Karte vergrößern

Adresse und Kontakt

Adresse

Behörde für Wirtschaft und Innovation; Hamburger DOM, Hafengeburtstag, bezirkliche Märkte
Alter Steinweg 4 20459 Hamburg

Telefonnummer

+49 40 42841-2627

Öffnungszeiten

Bitte vereinbaren Sie vorab telefonisch einen Termin

Infos zur Einrichtung

Mensch in einem Rollstuhl barrierefrei

Zum Befahren des Behördengeländes sowie zum Parken auf dem Gelände der BWI/ BVM ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Parkplatzmanagement: parkplatz@bwi.hamburg.de

Öffentliche Verkehrsanbindung

S1/S3 Stadthausbrücke, U3/Busse 3/X35/X80 Rödingsmarkt

Themenübersicht auf hamburg.de