Beistandschaft beenden

Der Elternteil, der die Beistandschaft beantragt hat, kann diese jederzeit beenden. Dazu genügt eine schriftliche Erklärung gegenüber dem Jugendamt oder die Verwendung des entsprechenden Online-Services[A1] . Die Beistandschaft endet automatisch wenn...

Der Elternteil, der die Beistandschaft beantragt hat, kann diese jederzeit beenden.
Dazu genügt eine schriftliche Erklärung gegenüber dem Jugendamt oder die Verwendung des entsprechenden Online-Services[A1] .
Die Beistandschaft endet automatisch wenn die gesetzlichen Voraussetzungen nicht mehr vorliegen. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn:

  • das Kind volljährig ist,
  • der alleinerziehende Elternteil und das Kind ins Ausland ziehen (Wohnsitz im Ausland),
  • die Beistandschaft ihren Zweck erfüllt hat, zum Beispiel die Vaterschaft wurde festgestellt.

 

Wichtige Hinweise

Voraussetzungen

Kurze formlose, schriftliche Mitteilung

Benötigte Unterlagen

  • schriftliche Erklärung zur Aufhebung der Beistandschaft

Zu Beachten

Broschüre vom Bundesministerium zur Beistandschaft und weiteren Hilfen des Jugendamtes

Fristen

Keine

Ablauf, Dauer & Gebühren

Verfahrensablauf

Eine formlose schriftliche Mitteilung ist ausreichend.
Alle Beteiligten werden schriftlich benachrichtigt, je nach Fallverlauf erfolgt eine Abschlussrechnung, der antragstellende Elternteil erhält ggf. rechtliche Hinweise zu den Folgen der Beendigung.

Dauer

Die Beistandschaft endet, sobald Sie dies schriftlich gegenüber den Jugendamt mitteilen.

Die schriftliche Benachrichtigung kann ggf. 2-3 Wochen dauern, je nach Fallumfang.

Gebühren

Keine

Rechtliche Hinweise

Rechtsbehelf

Keine

Rechtsgrundlage

 

Formulare, Services & Links

Links im Internet

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch