Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft

Bestand besonders geschützter Wirbeltiere anzeigen

Sofern Sie Wirbeltiere der besonders geschützten Arten halten, müssen Sie den Beginn der Haltung, die Beendigung der Haltung oder Änderungen am Bestand bei der zuständigen Behörde anzeigen.

Wichtige Hinweise

Voraussetzungen

Sie sind Halter von Wirbeltieren der besonders geschützten Arten.

Benötigte Unterlagen

  • Formular „Bestandsanzeige gemäß § 7 Abs. 2 Bundesartenschutzverordnung für besonders geschützte Tiere“
  • Nachweise über die legale Herkunft der Tiere

Zu Beachten

Zu den besonders geschützten Arten gehört der überwiegende Teil der exotischen Tierarten, wie zum Beispiel Papageienvögel, Schildkröten, Schlangen, Echsenarten wie beispielsweise Taggeckos und Chamäleons, aber auch zahlreiche heimische Arten sowie alle europäischen Singvogelarten.

Eine Überprüfung, ob bestimmte Arten als besonders geschützt ausgewiesen sind, ist zum Beispiel beim Wissenschaftlichen Informationssystem zum Internationalen Artenschutz (WISIA) möglich oder in den Anlagen zur Bundesartenschutzverordnung.

Fristen

Unverzüglich – jedoch spätestens 4 Wochen nach Inbesitznahme, Abgabe, Tod oder Entweichen

Ablauf, Dauer & Gebühren

Verfahrensablauf

  • Sie füllen das Formular „Bestandsanzeige gemäß § 7 Abs. 2 Bundesartenschutzverordnung für besonders geschützte Tiere“ aus.
  • Sie fügen dem Formular Nachweise über die legale Herkunft der Tiere bei.
  • Sie übersenden das Formular an die zuständige Behörde

Dauer

Keine

Gebühren

Keine

Rechtliche Hinweise

Rechtsbehelf

Es handelt sich um eine Meldung durch Sie. Es ist kein Rechtsbehelf vorgesehen.

Rechtsgrundlage

§ 7 Absatz 2 Bundesartenschutzverordnung

Formulare, Services & Links

Formulare und Downloads

Links im Internet

Beschreibung der Leistung

Wirbeltiere der besonders geschützten Arten unterliegen der Meldepflicht. Wenn Sie Halter besonders geschützter Wirbeltierarten sind, müssen Sie dies bei Beginn der Haltung der zuständigen Behörde anzeigen (melden) und die Anzahl der Tiere (Bestand) benennen. Nach der Bestandsanzeige müssen Sie jeden Zugang und Abgang (Bestandsänderung) sowie deren Kennzeichnung, schriftlich mitteilen. Ebenso müssen Sie eine Verlegung des Standortes der besonders geschützten Wirbeltiere anzeigen.

Karte vergrößern

Adresse und Kontakt

Adresse

Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft
Naturschutz
Neuenfelder Straße 19 21109 Hamburg

Telefonnummer

+49 40 42840-0

Infos zur Einrichtung

Mensch in einem Rollstuhl barrierefrei

Wir haben eine begrenzte Anzahl von Kundenparkplätzen. Für eine Parkplatzreservierung melden Sie sich bitte bei unserem Empfang per E-Mail empfang@bsw.hamburg.de oder telefonisch + 49 40 428 40 - 50 50. Unsere Funktionszeiten sind: Mo. bis Do. von 08:00 bis 15:15 Uhr, Fr. von 08:00 bis 13:30 Uhr.

Öffentliche Verkehrsanbindung

S3/S5 Wilhelmsburg, Bus 13/151/152/154/156//155/252 Inselpark

Themenübersicht auf hamburg.de