Gewerberegisterauskunft

Öffentlichen und nicht-öffentlichen Stellen kann  nach § 14 Gewerbeordnung Auskunft über die im Gewerberegister verzeichneten Daten gegeben werden.  Ein Rechtsanspruch auf Auskunftserteilung besteht nicht....

Öffentlichen und nicht-öffentlichen Stellen kann  nach § 14 Gewerbeordnung Auskunft über die im Gewerberegister verzeichneten Daten gegeben werden.  Ein Rechtsanspruch auf Auskunftserteilung besteht nicht. Die Gewerberegisterauskunft ist kostenpflichtig.

Wichtige Hinweise

Benötigte Unterlagen

Personalausweis oder Reisepass mit letzter Meldebescheinigung. Nachweis über das berechtigte Interesse an der Auskunft.

Zu Beachten

Einen Auszug aus dem Gewerberegister können Sie persönlich oder schriftlich beantragen. Eine schriftliche Beantragung wird empfohlen. Sie haben bei persönlicher Antragstellung die Möglichkeit, diesen Betrag bar oder per EC-Karte zu bezahlen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass bei schriftlicher Antragstellung die erteilte Auskunft nur per Nachnahme versandt wird, die weitere Kosten verursacht, die von Ihnen zu tragen sind. Bitte beachten Sie auch, dass eine Auskunftserteilung gegen Rechnung oder Einzug per Lastschriftverfahren bei der Vielzahl von Auskunftsersuchen leider nicht möglich ist. Schecks werden aus kassentechnischen Gründen nicht als Zahlungsmittel akzeptiert.

Ablauf, Dauer & Gebühren

Gebühren

15 bis 60 EUR

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch