Online-Service verfügbar

Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft

Abfall und Entsorgung - Anzeige zum Sammeln, Befördern, Handeln und Makeln von Abfällen

(Hamburg) Das gewerbsmäßige Befördern, Sammeln, Handeln und Makeln ungefährlicher Abfälle müssen Sie bei der zuständigen Behörde anzeigen.

Karte vergrößern

Adresse und Kontakt

Adresse

Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft
Abfallwirtschaft
Neuenfelder Straße 19 21109 Hamburg

Raum: G.01.385

Kontakt speichern

Telefonnummer

+49 40 42840-4331

Infos zur Einrichtung

Mensch in einem Rollstuhl barrierefrei

Öffentliche Verkehrsanbindung

S3/S31 Wilhelmsburg, Bus 13/151/152/154/156/252 Dratelnstraße

Wichtige Hinweise

Voraussetzungen

Für das Anzeigeverfahren werden folgende Unterlagen benötigt:
  • ausgefülltes Antragsformular
  • Kopie der Gewerbeanmeldung, wenn die angezeigte Tätigkeit Ihres Unternehmens nicht im Handelsregister als Gegenstand erkennbar ist

Benötigte Unterlagen

Für das Anzeigeverfahren werden folgende Unterlagen benötigt:
  • ausgefülltes Antragsformular
  • Kopie der Gewerbeanmeldung, wenn die angezeigte Tätigkeit Ihres Unternehmens nicht im Handelsregister als Gegenstand erkennbar ist

Zu Beachten

Vermittlungs- und Handelsgeschäfte mit gefährlichen Abfällen müssen in der Regel gemäß § 54 KrWG angezeigt werden.

Fristen

Die Anzeige ist notwendig, bevor mit der anzeigepflichtigen Tätigkeit begonnen wird.

Ablauf, Dauer & Gebühren

Verfahrensablauf

Anzeigen können online über das folgende Portal gestellt werden:  Eine Online-Hilfe finden Sie dort unter  Hilfe auf dem Portal in der obersten Zeile.
Sollten Sie das elektronische Verfahren nicht nutzen können, finden Sie hier auch ein ausfüllbares PDF-Formular für die Anzeige nach § 53 KrWG (Kreislaufwirtschaftsgesetz). Dieses können Sie per Mail oder Post an uns senden, wenn Ihr Unternehmen den Hauptsitz in Hamburg hat.
Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft
Immissionsschutz und Abfallwirtschaft - I 322 -
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg
abfall@bukea.hamburg.de

Dauer

Die zuständige Behörde bestätigt dem Anzeigenden unverzüglich schriftlich den Eingang der Anzeige.

Gebühren

Für die Prüfung und Bestätigung einer Anzeige nach § 53 KrWG werden Gebühren erhoben. Die Mindestgebühr beträgt derzeit 48,- € und richtet sich nach der UmwGebO (Umweltgebührenordnung). Bei besonderem Bearbeitungsaufwand kann sich die Gebühr auf bis zu 250,- € erhöhen.

Rechtliche Hinweise

Rechtsbehelf

Gegen einen erlassenen Bescheid kann innerhalb eines Monats Widerspruch eingelegt werden.

Rechtsgrundlage

Gesetz zur Förderung der Kreislaufwirtschaft und Sicherung der umweltverträglichen Bewirtschaftung von Abfällen (KrWG) (gesetze-im-internet.de)




Verordnung über das Anzeige- und Erlaubnisverfahren für Sammler, Beförderer, Händler und Makler von Abfällen

Beschreibung der Leistung

Wer ungefährliche Abfälle sammelt, befördert, handelt oder makelt, muss seine Tätigkeit vor Aufnahme bei der zuständigen Behörde einmalig anzeigen. Dies gilt seit dem 1. Juni 2014 auch für sog. wirtschaftliche Unternehmen (z.B. Handwerksbetriebe). Mit der Anzeigepflicht soll erreicht werden, dass alle Unternehmen, die eine der genannten abfallbezogenen Tätigkeiten durchführen, bei der jeweils zuständigen Behörde registriert sind.

Themenübersicht auf hamburg.de