Elterngeld - bei Bezug von Sozialleistungen

Auf die Elterngeldleistung werden alle Lohn- bzw. Lohnersatzleistungen angerechnet. Auf folgende Sozialleistungen wird Elterngeld seit dem 01.01.2011 angerechnet: Sozialhilfe; Arbeitslosengeld II und auf das Arbeitslosengeld II nicht...

Auf die Elterngeldleistung werden alle Lohn- bzw. Lohnersatzleistungen angerechnet. Auf folgende Sozialleistungen wird Elterngeld seit dem 01.01.2011 angerechnet: Sozialhilfe; Arbeitslosengeld II und auf das Arbeitslosengeld II nicht anrechenbare Mehraufwandsentschädigungen nach § 16 Abs. 3 SGB II (''Ein-Euro-Jobs''; Sozialgeld (§ 28 SGB II); Kinderzuschlag. Ausnahme: Wurde vor Geburt Einkommen erzielt, wird ein Freibetrag bei der Sozialleistung angerechnet (je nach Einkommen vor Geburt max. 300 EUR). Elterngeld in Höhe von 300 EUR kann zusätzlich bezogen werden zu folgenden Einnahmen: Wohngeld, Übergangsbeihilfe (§ 53 SGB III), BAföG, Stipendien, Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) nach §§ 59 ff SGB III, Ausbildungsgeld (§ 104 - SGB III), Witwen-/Witwerrenten (§ 46 SGB VI), Erziehungsrente (§ 47 SGB VI), Geldleistungen der Krankenkassen für Haushaltshilfen (§ 38 SGB V). Die endgültige Festsetzung erfolgt immer über die Elterngeldstelle.

Wichtige Hinweise

Zu Beachten

Wenn Sie vor der Geburt des Kindes ein Erwerbseinkommen von bis zu 300 EUR hatten und Sie dieses Einkommen bei der Elterngeldstelle noch nicht nachgewiesen haben oder es noch nicht abschließend von der Elterngeldstelle berechnet wurde, so reichen Sie die Einkommensnachweise bei der Elterngeldstelle zur Berechnung ein. Die Elterngeldstelle wird ggfs. einen Elterngeldfreibetrag feststellen. Diese Feststellung sollten Sie bei Ihrem Leistungsträger einreichen.

Ablauf, Dauer & Gebühren

Persönliches Erscheinen erforderlich

Nein

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch