Zentrale Meldeangelegenheiten

Eintragung einer Auskunftssperre im Melderegister

Bei Gefahr für Leib und Leben, Gesundheit, persönliche Freiheit oder ähnliche schutzwürdige Interessen können Ihre im Melderegister gespeicherten Daten gesperrt werden.

Wichtige Hinweise

Voraussetzungen

  • Für eine Auskunftssperre müssen Sie triftige Gründe, die eine Gefährdung Ihrer oder anderer Personen deutlich machen, gegenüber der örtlichen Meldebehörde glaubhaft machen.
  • Eine Überprüfung Ihrer Angaben muss die von Ihnen angeführte Gefahr bestätigen.

Benötigte Unterlagen

  • Zur Glaubhaftmachung des Antrags sind polizeiliche, gerichtliche oder sonstige Unterlagen erforderlich.
  • Nach einem formlosen Antrag wird Ihnen automatisch ein Informationsschreiben und das Antragsformular zugesandt.

Zu Beachten

Senden Sie den vollständig ausgefüllten Antragsvordruck an das Zentrale Melderegister, Harburger Rathausforum 3, 21073 Hamburg.
Sie werden kontaktiert, um das weitere Verfahren zu besprechen.

Nach Zustimmung wird die endgültige Auskunftssperre für zwei Jahre im Melderegister gespeichert. Eine Verlängerung ist auf Antrag möglich.

Fristen


  • Die Auskunftssperre endet nach 2 Jahren und kann auf Antrag verlängert werden.

Ablauf, Dauer & Gebühren

Verfahrensablauf

Es empfiehlt sich, dass Sie vor der Beantragung mit der zuständigen Stelle Kontakt aufnehmen und sich informieren, ob eine Sperre in Ihrem Fall in Betracht kommt.

Die Auskunftssperre wird auf Antrag eingetragen. Mit der Antragsabgabe müssen Sie Tatsachen darlegen und glaubhaft machen, weshalb Ihnen durch eine Auskunftserteilung eine Gefahr für Leben, Gesundheit, persönliche Freiheit oder ähnliche schutzwürdige Belange entstehen kann. Der Antrag kann schriftlich oder persönlich durch Vorsprache in der Behörde gestellt werden.

Anschließend werden Ihre Angaben durch die zuständige Stelle überprüft. Ergibt sich aus dieser Überprüfung, dass die entsprechenden Voraussetzungen vorliegen, so wird im Melderegister eine Auskunftssperre für 2 Jahre vermerkt, die sich auf alle Arten der Melderegisterauskunft an Privatpersonen und nicht öffentliche Stellen bezieht.

Die Sperre gilt nur für die Wohnung, für die sie beantragt wurde.

Sie können die Auskunftssperre nach Ablauf der Zeit verlängern lassen.

Dauer

Die Bearbeitungsdauer beträgt ca. 5 Minuten

Gebühren

Es fallen keine Gebühren an.

Zahlungsarten

  • Girocard
  • Postnachnahme
  • Bargeldzahlung

Rechtliche Hinweise

Rechtsgrundlage

Formulare, Services & Links

Beschreibung der Leistung

Bei Gefahr für Leib und Leben, Gesundheit, persönliche Freiheit oder ähnliche schutzwürdige Interessen können die im Melderegister gespeicherten Daten gesperrt werden.

Eine Auskunft ist nur zulässig, wenn nach Anhörung des Betroffenen eine Gefahr nicht ausgeschlossen werden kann. Behörden und öffentliche Stellen sind von der Sperrung ausgenommen.

Karte vergrößern

Adresse und Kontakt

Adresse

Zentrale Meldeangelegenheiten
Harburger Rathausforum 3 21073 Hamburg

Telefonnummer

+49 40 42871-2668

Öffnungszeiten

Mo 8-16, Di-Mi 8-13, Do 8-16 Uhr

Infos zur Einrichtung

Mensch in einem Rollstuhl barrierefrei

Der Haupteingang zum Harburger Rathausforum 3 befindet sich auf der Rückseite des Gebäudes und ist über den Innenhof des Gebäudekomplexes erreichbar. Um zum Innenhof zu gelangen, nutzen Sie den Zugang an der Knoopstraße. Der Hausbriefkasten befindet sich am Harburger Rathausplatz 1 (Rathaus). Es stehen keine Kundenparkplätze zur Verfügung.

Öffentliche Verkehrsanbindung

S3/S5/Busse Harburg Rathaus

Themenübersicht auf hamburg.de