Sternenkinder

Seit dem 15.05.2013 kann eine Fehlgeburt von einer Person, der bei Lebendgeburt die Personensorge zugestanden hätte, dem Standesamt, in dessen Zuständigkeitsbereich die Fehlgeburt erfolgte, angezeigt werden. Auf Antrag kann...

Seit dem 15.05.2013 kann eine Fehlgeburt von einer Person, der bei Lebendgeburt die Personensorge zugestanden hätte, dem Standesamt, in dessen Zuständigkeitsbereich die Fehlgeburt erfolgte, angezeigt werden. Auf Antrag kann dieses Standesamt bei einer Fehlgeburt eine Bescheinigung ausstellen. Es erfolgt keine Beurkundung. Es werden daher keine Urkunden ausgestellt.

Wichtige Hinweise

Benötigte Unterlagen

  • Personalausweise der Eltern
  • Unterschriften der Eltern
  • möglichst Geburts- und Heiratsurkunden der Eltern
  • Mutterpass bzw. ärztl. Bescheinigung über die Fehlgeburt

Ablauf, Dauer & Gebühren

Dauer

Bei persönlicher Vorsprache wird die Urkunde sofort ausgehändigt.

Gebühren

Gebührenfrei

Rechtliche Hinweise

Rechtsgrundlage

§ 31 PStV

Formulare, Services & Links

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch