Baugenehmigung beantragen

Wenn Sie eine bauliche Anlage errichten, ändern und/oder die Nutzung ändern wollen, benötigen Sie eine Baugenehmigung.

Wichtige Hinweise

Voraussetzungen

  • Sie wollen eine bauliche Anlage errichten oder ändern.
  • Sie haben eine Person mit Bauvorlageberechtigung an Ihrer Seite. Dies kann zum Beispiel  ein Architekt beziehungsweise eine Architektin oder ein Bauingenieur beziehungsweise eine Bauingenieurin sein.

Benötigte Unterlagen

Die konkreten Unterlagen sind vom Einzelfall abhängig. Je nach Art und Umfang Ihres Antrages werden unterschiedliche Unterlagen von Ihnen benötigt. Die zuständige Stelle kann Sie entsprechend informieren. Im Rahmen der Beantragung über den Online-Dienst werden Sie ebenfalls entsprechend informiert

Zu Beachten

Ein vollständiger Bauantrag ist wesentliche Voraussetzung für einen reibungslosen Ablauf des Verfahrens. Einen Antrag einreichen darf dabei nur eine bauvorlageberichtigte Person (in der Regel ein Architekt beziehungsweise eine Architektin oder ein Bauingenieur beziehungsweise eine Bauingenieurin).

Bei der Beantragung einer Baugenehmigung können Sie zwischen dem vereinfachten Verfahren und dem konzentriertem Verfahren wählen. Im vereinfachten Verfahren obliegt es Ihnen, die weiteren benötigten Genehmigungen anderer Behörden einzuholen. Sie müssen eigenverantwortlich prüfen, ob alle Rechtsbereiche des Bauordnungs- und Baunebenrechts eingehalten werden. Wenn Sie alles aus einer Hand haben wollen, sollten Sie das konzentrierte Verfahren  wählen. 

Bestehen Zweifel an der grundsätzlichen Genehmigungsfähigkeit des Bauvorhabens, können Sie diese frühzeitig mit einem Bauvorbescheid klären lassen. Dieser beantwortet jedoch nur Einzelfragen und ersetzt nicht die erforderliche Baugenehmigung. 

Die Beratung außerhalb von laufenden Genehmigungsverfahren ist für Sie kostenpflichtig.

In Hamburg müssen seit dem 01.01.2024 alle Anträge in den folgenden Verfahren über den Online-Dienst „Bauantrag 2.0“ eingereicht werden. Eine Antragstellung in Papierform ist nicht mehr möglich.

  • Baugenehmigung im vereinfachten Verfahren
  • Baugenehmigung im konzentrierten Verfahren
  • Bauvorbescheid
  • Zustimmungsverfahren
  • Zulassung von Abweichungen, Ausnahmen und Befreiungen von den Vorschriften der Hamburgischen Bauordnung (HBauO)
  • Genehmigungsverfahren im Geltungsbereich städtebaulicher Erhaltungsverordnungen

Der vormals in Hamburg zur Verfügung gestellte Online-Dienst „Bauantrag“ ist nicht mehr nutzbar. Wenn Sie einen Antrag über diesen Online-Dienst eingereicht haben, können Sie sich über den Online-Dienst „Bauantrag - Laufende Antragsverfahren“ über den Stand der Bearbeitung informieren.

Fristen

Keine

Ablauf, Dauer & Gebühren

Verfahrensablauf

  • Sie beziehungsweise Ihr Bauvorlageberechtigter oder Ihre Bauvorlageberechtigte reichen einen Antrag auf Genehmigung bei der zuständigen Stelle ein. Hierfür steht Ihnen ein Online-Dienst zur Verfügung.
  • Die zuständige Stelle prüft Ihren Antrag und fordert gegebenenfalls notwendige Unterlagen oder Informationen bei Ihnen nach.
  • Sie erhalten einen schriftlichen Genehmigungs- oder Ablehnungsbescheid.
  • Sie erhalten einen Gebührenbescheid und zahlen die Gebühren

Dauer

Die Bearbeitungsdauer ist abhängig vom Umfang des beantragten Vorhabens und der gewählten Verfahrensart und kann 1-3 Monate nach vollständiger Vorlage der erforderlichen Unterlagen in Anspruch nehmen.

Gebühren

Bei Neu-,Um- und Anbauten richten sich die Gebühren nach den anrechenbaren Kosten oder nach den Herstellungskosten.


  • für je 1.000,00 EUR der anrechenbaren Kosten: 20,50 EUR

  • für je 1.000,00 EUR der Herstellungskosten: 13,70 EUR




Mindestgebühr: 64,70 EUR im vereinfachten Genehmigungsverfahren

Mindestgebühr: 129,40 EUR im konzentrierten Genehmigungsverfahren

Rechtliche Hinweise

Rechtsbehelf

Widerspruch

Rechtsgrundlage

§ 59 Hamburgische Bauordnung (HBauO)

www.landesrecht-hamburg.de/bsha/document/jlr-BauOHA2005V11P59

§ 61 Hamburgische Bauordnung (HBauO)

www.landesrecht-hamburg.de/bsha/document/jlr-BauOHA2005V11P61/part/S

§ 62 Hamburgische Bauordnung (HBauO)

www.landesrecht-hamburg.de/bsha/document/jlr-BauOHA2005V11P62/part/S

Anlage 1 Baugebührenordnung (BauGebO)

www.landesrecht-hamburg.de/bsha/document/jlr-BauGebOHA2006V40Anlage1/part/G

Formulare, Services & Links

Beschreibung der Leistung

Für die

  • Errichtung,
  • Änderung (zum Beispiel Umbau),
  • Nutzungsänderung (zum Beispiel Umnutzung eines Ladens in eine Wohnung)

von Gebäuden und anderen baulichen Anlagen benötigen Sie in aller Regel eine Baugenehmigung. Sie müssen die Baugenehmigung beantragen. Die Baugenehmigung muss Ihnen vorliegen, bevor Sie mit Bau- oder Änderungsmaßnahmen beginnen.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch