Online-Service verfügbar

Tierärztekammer Hamburg

Einheitlicher Ansprechpartner Berufsanerkennung, Fachtierarzt

Bei Fachtierärztinnen und Fachtierärzten handelt es sich nicht um eigenständige Berufe. Die jeweiligen Titel stellen Zusatzbezeichnungen dar, die an Tierärztinnen und Tierärzte (reglementierter Beruf) aufgrund...

Bei Fachtierärztinnen und Fachtierärzten handelt es sich nicht um eigenständige Berufe. Die jeweiligen Titel stellen Zusatzbezeichnungen dar, die an Tierärztinnen und Tierärzte (reglementierter Beruf) aufgrund einer gesonderten fachlichen Weiterbildung verliehen werden. Insofern ist die Anerkennung der ausländischen Qualifikation gerade keine zwingende Bedingung für die Aufnahme der Tätigkeit. In Hamburg sind die folgenden Bezeichnungen anerkennungsfähig:

  1. Theoretische Veterinärmedizin,
  2. Tierhaltung und Tiervermehrung,
  3. Lebensmittel tierischer Herkunft,
  4. Klinische Veterinärmedizin,
  5. Methodisch-technische Veterinärmedizin,
  6. Ökologie,
  7. Öffentliches Veterinärwesen

Karte vergrößern

Adresse und Kontakt

Adresse

Tierärztekammer Hamburg
Sternstraße 106 20357 Hamburg

Kontakt speichern

Infos zur Einrichtung

Öffentliche Verkehrsanbindung

U3/Bus 3/17 Feldstraße (Heiligengeistfeld), S11/S21/S31/U3/Busse 15/181 Sternschanze

Wichtige Hinweise

Voraussetzungen

vollständige Nachweise über die tierärztliche Approbation oder eine Berufsausübungserlaubnis gemäß § 11 der Bundestierärzteordnung und die entsprechenden Qualifikations- bzw. Weiterbildungsnachweise, sowie Nachweise über Art und Dauer entsprechender Berufserfahrung - möglichst zusammen mit einer Übersetzung.

Benötigte Unterlagen

Antrag sowie detaillierte Nachweise der jeweils einschlägigen Weiterbildungsqualifikation, ggf. Lebenslauf und Qualifikationsnachweise über die bisherige berufliche Tätigkeit - jeweils möglichst mit Übersetzung.

Zu Beachten

Die Anerkennung eines Fachtierarzttitels ist keine Voraussetzung für die Aufnahme der beruflichen Tätigkeit (s.o.). Die für den Berufszugang (Tierarztberuf) notwendigen Voraussetzungen richten sich nach § 4 Bundestierärzteordnung (BTÄO). Die Anerkennung als Tierarzt als Berufszugangsbeschränkung ist bei der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (V11) zu beantragen.

Ablauf, Dauer & Gebühren

Dauer

Zwischen 3 und 24 Monate. Die Dauer hängt insbesondere auch davon ab, inwieweit und in welchem Umfang Nachübersetzungen bzw. Ergänzungsmaßnahmen erforderlich sind, da das Verfahren ggf. erst danach abgeschlossen werden kann.

Gebühren

Nach der Gebührenordnung für das öffentliche Gesundheitswesen beträgt der Gebührenrahmen zwischen 45 und 350 Euro.

Zahlungsarten

  • Rechnung

Hinweise zur Zahlungsart

Überweisung gemäß Zahlungsaufforderung (ergeht aufgrund Gebührenbescheides)

Rechtliche Hinweise

Rechtsgrundlage

§§ 32, 36 Hamburgisches Kammergesetz für die Heilberufe (HmbKGH) http://www.landesrecht-ham-burg.de/jportal/portal/page/bshaprod.psml?showdoccase=1&st=lr&doc.id=jlr-HKGHArahmen&doc.part=X&doc.origin=bs

Weiterbildungs- und Prüfungsordnung der Tierärztekammer Hamburg

http://www.tieraerztekammer-hamburg.de/files/content/Weiterbildungsordnung_Fassung_2013.pdf

Formulare, Services & Links

Themenübersicht auf hamburg.de