Kinderreisepass aktualisieren

Ihr Kind benötigt bei Auslandsreisen ein Reisedokument. Dafür kommen bei Kindern verschiedene Möglichkeiten in Betracht. Das kann ein Kinderreispass, ein Personalausweis oder, in Abhängigkeit vom Reisezielland,...

Ihr Kind benötigt bei Auslandsreisen ein Reisedokument. Dafür kommen bei Kindern verschiedene Möglichkeiten in Betracht.
Das kann ein Kinderreispass, ein Personalausweis oder, in Abhängigkeit vom Reisezielland, ein regulärer Reisepass sein.
Sie können einen Kinderreisepass aktualisieren, wenn die Gültigkeit eines alten Kinderreisepasses abgelaufen ist, der Kinderreisepass Ihres Kindes gestohlen oder verloren gegangen ist, sich der Name Ihres Kindes geändert hat oder wenn Eintragungen – bis auf die Angaben zum Wohnort oder der Größe - unzutreffend sind oder fehlen.

Wichtige Hinweise

Voraussetzungen

  • Der Kinderreisepass ist noch nicht abgelaufen
  • Kind unter 12 Jahre mit deutscher Staatsangehörigkeit
  • Persönliche Vorsprache des Kindes mit mindestens einem Sorgeberechtigten/gesetzlichen Vertreter
  • Das Kind ist in Hamburg mit Hauptwohnsitz gemeldet

Benötigte Unterlagen

Ihr Kind muss beim Termin anwesend sein.

Alle erforderlichen Unterlagen sind immer im Original oder als beglaubigte Abschrift vorzulegen.
  • Aktuelles biometrisches Passfoto: Das Foto muss
    • aktuell sein und
    • die Qualitätsmerkmale an Passfoto erfüllen. Die Anforderungen können Sie der Fotomustertafel entnehmen (siehe Link „Bundesministerium des Innern und Heimat – Fotomustertafel“ unter „Formulare, Service & Links“).
  • sofern vorhanden Reisepass, Kinderreisepass oder Personalausweis des Kindes
  • bei Erstbeantragung oder bei Verlust/Diebstahl des alten Kinderreisepasses:
    • Geburtsurkunde oder
    • Auszug aus dem Geburtenregister des Standesamts
  • Darüber hinaus müssen Sie folgendes vorlegen:
  • Bei gemeinsamem Sorgerecht zusammenlebender Elternteile
  • Ausweis des/der anwesenden Sorgeberechtigten
  • wenn vorhanden Sorgerechtsbeschluss
  • Zustimmungserklärung mit Kopie des Ausweises des nicht anwesenden Sorgeberechtigten, wenn nur eine sorgeberechtigte Person mit dem Kind erscheint
  • Sind die Eltern nicht verheiratet,  so muss im Klärungsfall eine Sorgeerklärung des Amtes für Jugend- und Familienhilfe vorgelegt werden.
  • Leben Eltern (verheiratete, geschiedene, unverheiratete), denen die elterliche Sorge gemeinsam zusteht, nicht nur vorübergehend getrennt, darf allein der Elternteil, bei dem das unverheiratete minderjährige Kind mit alleinigen oder Hauptwohnsitz gemeldet ist, den Pass beantragen.
  • Bei nur einem Sorgeberechtigten:
  • Ausweis des anwesenden Sorgeberechtigten

Zu Beachten

  • Beim Termin ist die Anwesenheit eines/einer Sorgeberechtigten/gesetzlichen Vertretung ausreichend.
  • Bei dauernd getrennt lebenden Eltern darf nur derjenige Elternteil den Kinderreisepass beantragen, bei dem das Kind mit alleiniger oder Hauptwohnung gemeldet ist
  • Wird der Kinderreisepass bei einer Passbehörde an einem anderen Ort im Inland oder im Ausland gestellt, erhöht sich die Gebühr (Zuschlag).
  • Steht der Familienname Ihres Kindes nach der Geburt noch nicht fest, kann kein Kinderreisepass ausgestellt werden. Davon ausgenommen sind Fälle, in denen im Geburtenregister ein Familienname eingetragen ist, ergänzt um den zusätzlichen Eintrag „Familiennamensführung nicht nachgewiesen“.
  • Der Kinderreisepass enthält kein elektronisches Speichermedium (Chip). In einige Länder – z. B. in die USA – kann jedoch nur dann visumfrei eingereist werden, wenn der Reisepass einen Chip enthält. Für eine visumfreie Einreise des Kindes wird bei diesen Ländern ein normaler Reisepass benötigt.
    Sofern die Einreise mit einem Kinderreisepass erfolgen soll, ist zusätzlich ein Visum erforderlich.
  • Seit dem 1. Januar 2021 können Kinderreisepässe nur noch mit einer maximalen Gültigkeitsdauer von zwölf Monaten ausgestellt werden. Vorher ausgestellte Kinderreisepässe bleiben bis zum jeweils aufgedruckten Gültigkeitsdatum gültig.

Fristen


  • Die Änderung hat vor Ablauf der Gültigkeit erfolgen.

  • Die Gültigkeit des Kinderreisepasses nach Aktualisierung des Fotos beträgt ein Jahr.

    Sollte der vorhandene Kinderreisepass eine längere Rest-Gültigkeit besitzen, verringert sich diese ebenfalls auf ein Jahr.

Ablauf, Dauer & Gebühren

Verfahrensablauf

  • Vereinbaren Sie online oder telefonisch einen Termin in einem Standort Hamburg Service Ihrer Wahl.
  • Sie erscheinen mit Ihrem Kind persönlich zum Termin im Hamburg Service. 
  • Die Unterschrift ist durch das Kind zu leisten, wenn es zum Zeitpunkt der Beantragung das zehnte Lebensjahr vollendet hat.
  • Der Antrag wird sofort bearbeitet und der Kinderreisepass im Anschluss ausgehändigt.

Dauer

Die Bearbeitungszeit beträgt circa 15 Minuten.

Gebühren

6 EUR

Rechtliche Hinweise

Rechtsgrundlage

§ 5 Passgesetz (PassG)

Verordnung zur Durchführung des Passgesetzes (PassV)

Wählen Sie eine von 24 Einrichtungen ...

Karte vergrößern
Einwohnerangelegenheiten

Neugrabener Markt 5

+49 40 42871-5300

Kontakt speichern

Einwohnerangelegenheiten

Herthastraße 20

Kontakt speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch