Kundenzentrum Billstedt

Auskunftssperre, vorläufig

Die im Melderegister gespeicherten Daten können auf Antrag gesperrt werden. Das heißt, dass die Daten nicht mehr an dritte Personen oder Organisationen weitergegeben werden dürfen. Zu unterscheiden sind Sperrungen aus...

Die im Melderegister gespeicherten Daten können auf Antrag gesperrt werden. Das heißt, dass die Daten nicht mehr an dritte Personen oder Organisationen weitergegeben werden dürfen.

Zu unterscheiden sind Sperrungen aus persönlichen Gründen (z.B. Bedrohung, Adoption) oder allgemein (z.B. Weitergabe an politische Parteien, Kirchen oder Online-Auskünfte).

Diese Dienstleistung wird aufgrund der Kontaktbeschränkung und Abstandsregeln derzeit nur schriftlich angeboten. Bitte nehmen Sie per E-Mail Kontakt mit Ihrem Kundenzentrum auf.
Karte vergrößern

Adresse und Kontakt

Adresse

Kundenzentrum Billstedt
Öjendorfer Weg 9 22111 Hamburg

Raum: EG

Kontakt speichern

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten / Terminzeiten Mo-Fr 7-19 Uhr

Infos zur Einrichtung

Öffentliche Verkehrsanbindung

U2/U4/Busse Billstedt

Wichtige Hinweise

Voraussetzungen


Der Kunde muss glaubhaft machen, dass ihm oder einer anderen Person durch die Melderegisterauskunft eine Gefahr für Leben, Gesundheit, persönliche Freiheit oder ähnlicher schutzwürdige Interessen entstehen kann.

Benötigte Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass.

Zu Beachten

Eine Sperrung aus persönlichen Gründen wird vorläufig eingerichtet. Die Sperrungen werden jeweils von der Einwohnerdienststelle vorgenommen.

Für die endgültige Sperrung wird sich das Einwohnerregister an den Antragsteller wenden.

Die Sperrung gilt nicht für Behörden, Gerichte oder Krankenkassen.

Fristen

Keine

Ablauf, Dauer & Gebühren

Verfahrensablauf

Die Sperrung muss persönlich, formlos und mit Begründung beantragt werden.

Dauer

ca. 5 Minuten

Gebühren

Gebührenfrei

Zahlungsarten

  • Girocard
  • Bargeldzahlung

Rechtliche Hinweise

Rechtsgrundlage

§ 51 (1) BMG

Themenübersicht auf hamburg.de