Online-Service verfügbar

Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft

KEHR.WIEDER

nicht angegeben

Karte vergrößern

Adresse und Kontakt

Adresse

Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft
Abfallwirtschaft
Neuenfelder Straße 19 21109 Hamburg

Kontakt speichern

Telefonnummer

+49 40 42840

Infos zur Einrichtung

Mensch in einem Rollstuhl barrierefrei

Öffentliche Verkehrsanbindung

S3/S31 Wilhelmsburg, Bus 13/151/152/154/156/252 Dratelnstraße

Wichtige Hinweise

Voraussetzungen

nicht angegeben

Benötigte Unterlagen

nicht angegeben

Zu Beachten

nicht angegeben

Fristen

nicht angegeben

Ablauf, Dauer & Gebühren

Dauer

nicht angegeben

Gebühren

nicht angegeben

Rechtliche Hinweise

Rechtsbehelf

nicht angegeben

Rechtsgrundlage

nicht angegeben

Beschreibung der Leistung

Spar mit deinem eigenen Becher!

Mit unserer KEHR.WIEDER-Kampagne wollen wir gemeinsam mit vielen Hamburger Cafés und Bäckereien möglichst viele Coffee-to-Go-Fans dazu animieren, ihren eigenen Mehrwegbecher zu nutzen.
Für Coffee-to-Go-Fans mit Herz für die Umwelt

Wenn du deinen eigenen Becher mitbringst, erhältst du in allen teilnehmenden Filialen einen Rabatt auf dein Heißgetränk. So sorgst du für weniger Müll auf den Straßen und sparst gleichzeitig wertvolle Rohstoffe und Energie, die in die  Produktion von Einwegbechern fließen würden.

Für ein sauberes Hamburg

Laut einer stichprobenartigen Papierkorbanalyse der Stadtreinigung in der Innenstadt machen Wegwerf-Verpackungen aus dem Food-Bereich mit 36 Prozent den größten Anteil der Abfallmasse aus, dabei haben Einwegbecher einen Anteil von 13 Prozent an der Gesamtmasse. Den Konsumentinnen und Konsumenten sowie den Unternehmen  ist dieses  Abfall- und Ressourcenproblem zunehmend bewusst. Dennoch nutzen bisher wenige Kundinnen und Kunden einen eigenen Mehrwegbecher.

Allianz gegen Wegwerfbecher

Dieses wollen die  teilnehmenden Hamburger Kaffeeausschankunternehmen zusammen mit der Behörde für Umwelt und Energie verändern. Gemeinsam wollen wir mit der Kampagne einen wirkungsvollen Beitrag zur Reduzierung von Einwegbechern leisten.

Hamburg bekommt einen Coffee-to-go-Pfandbecher
Hamburg will die Masse der Wegwerfbecher reduzieren: 2016 wurde in der Kantine der Umweltbehörde ein Mehrwegbecher eingeführt, diverse Behörden und Unternehmen zogen mittlerweile mit eigenen Bechern nach. Seit Ende 2017 gibt es im Rahmen der Kehrwieder-Aktion in fast 300 Hamburger Cafés, Läden und Bäckerei-Filialen einen Rabatt von 10 bis 30 Cent für Kunden, die ihren eigenen Mehrwegbecher mitbringen. Die Bürgerschaft hatte den Senat im November 2016 ersucht, eine Pfandlösung mit einem Kehrwieder-Kaffeebecher für Hamburg anzustoßen. Die Umweltbehörde hatte daraufhin ein Interessenbekundungsverfahren gestartet, um für ein Pfand- und Rücknahmesystem einen Partner mit überzeugenden Konzept und Geschäftsmodell zu finden. Die Wahl fiel jetzt auf den Anbieter Recup.

 

 

Themenübersicht auf hamburg.de