Online-Service verfügbar

Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration

Einheitlicher Ansprechpartner Berufsanerkennung, Gesundheits- und Pflegeassistent (GPA)

Wenn Sie im Ausland eine Assistenz- oder Helferausbildung in der Kranken- oder Altenpflege absolviert haben, besteht die Möglichkeit, eine staatliche Anerkennung für Deutschland zu erhalten.

Karte vergrößern

Adresse und Kontakt

Adresse

Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration
Hamburger Straße 47 22083 Hamburg

Kontakt speichern

Telefonnummer

+49 40 4280

Öffnungszeiten

Mo-Di 9-12, Do 13-16 Uhr

Infos zur Einrichtung

Mensch in einem Rollstuhl barrierefrei

Öffentliche Verkehrsanbindung

U3/Busse X22/261 Hamburger Straße, siehe auch Link HVV Geofox

Wichtige Hinweise

Voraussetzungen

Grundsätzlich kann Ihnen in Hamburg eine Anerkennung erteilt werden, wenn Ihre Ausbildung dem Beruf der Gesundheits- und Pflegeassistenz (GPA) gleichwertig ist, wenn Sie über gute Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen, gesundheitlich für den Beruf geeignet sind und zukünftig den Beruf im Gebiet der Freien und Hansestadt Hamburg ausüben wollen.
Es können nur abgeschlossene Ausbildungen anerkannt werden, die in Art und Umfang der Ausbildung zur GPA entsprechen. Werden bei Ihnen Unterschiede in Theorie und/ oder Praxis festgestellt, müssen diese gegebenenfalls ausgeglichen und Ihre vorhandenen Kenntnisse überprüft werden.
Die Anerkennung der Gleichwertigkeit ist bei der zuständigen Stelle der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz zu beantragen.

Benötigte Unterlagen

  • Diplom und Prüfungszeugnis
  • Tabellarischer und unterschriebener Lebenslauf mit vollständigen Angaben über Schulbildung, Ausbildung(en) und beruflichen Werdegang
  • Schriftlicher Antrag einschließlich Fragebogen zu den persönlichen Verhältnissen
  • Pass oder Personalausweis (bei Postsendungen bitte Kopie)
  • Meldebestätigung oder Stellennachweis oder Absichtserklärung, dass der Beruf zukünftig im Gebiet der Freien und Hansestadt Hamburg ausgeübt werden soll
  • Nachweis über Deutschkenntnisse; erwartet wird Stufe B2 des Europäischen Sprachenzertifikats Deutsch
  • Nachweis der Schule/Ausbildungsstätte über die Dauer der Ausbildung
  • Nachweis der theoretischen und praktischen Unterrichtsfächer mit Stundenzahlen pro Fach
  • Nachweis der praktischen Ausbildung (klinische Praktika) in den Funktionsbereichen/ Abteilungen (mit Stundenzahlen)
  • Nachweise zu Art und Umfang der Abschlussprüfung: mündliche, schriftliche und praktische Prüfungsfächer
  • Nachweise über Tätigkeiten in Ihrem erlernten Beruf (z.B. Arbeitszeugnisse)

Zu Beachten

Die Anerkennung der Gleichwertigkeit ist bei der zuständigen Stelle der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz zu beantragen. Ihr persönliches Erscheinen zu einem Beratungsgespräch ist notwendig. Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin.
Sie benötigen Ihr Diplom und Prüfungszeugnis, deutschsprachige Übersetzungen von allen Unterlagen, einen Lebenslauf und Ihren Pass oder Personalausweis. Weitere Informationen über vorzulegende Dokumente finden Sie im Merkblatt

Ablauf, Dauer & Gebühren

Persönliches Erscheinen erforderlich

Nein

Dauer

Die Bearbeitungsdauer ist abhängig vom Einzelfall. Sie beträgt im Schnitt 1 bis 3 Monate.

Gebühren

Es fallen Gebühren für das Anerkennungsverfahren je nach Aufwand bis zu 500 Euro an, zusätzlich ggf. Kosten für Eignungs- bzw. Kenntnisprüfungen, Anpassungslehrgänge oder Sachverständigengutachten.

Zahlungsarten

  • Rechnung

Hinweise zur Zahlungsart

Nach Gebührenbescheid im öffentlich rechtlichen Mahnverfahren.

Rechtliche Hinweise

Rechtsgrundlage

Hamburgisches Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz  HmbBQFG

http://www.luewu.de/gvbl/2012/28.pdf

Hamburgisches Gesetz über die Ausbildung in der Gesundheits- und Pflegeassistenz

http://www.landesrecht-hamburg.de/jportal/portal/page/bshaprod.psml?showdoccase=1&doc.id=jlr-Ges_PflAssAusbGHArahmen



Ausbildungs- und Prüfungsordnung für die Gesundheits- und Pflegeassistenz http://www.hamburg.de/contentblob/128304/data/gpa-ausbildungs-und-pruefungsordnung-2007-04-17.pdf

Formulare, Services & Links

Themenübersicht auf hamburg.de