Online-Service verfügbar

Handwerkskammer Hamburg

Ursprungszeugnisse über in Handwerksbetrieben gefertigte Erzeugnisse und andere dem Wirtschaftsverkehr dienende Bescheinigungen der HWK Ausstellung

Ausstellung von elektronischem Ursprungszeugnis und sonstiger dem Außenwirtschaftsverkehr dienender Bescheinigung

Karte vergrößern

Adresse und Kontakt

Adresse

Handwerkskammer Hamburg
Holstenwall 12 20355 Hamburg

Raum: Servicecenter

Kontakt speichern

Telefonnummer

+49 40 35905-555

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do 7.45-16.30, Mi 7.45-12.00, Fr 7.45-16.00 Uhr, sowie nach Absprache

Infos zur Einrichtung

Öffentliche Verkehrsanbindung

Busse 112 Handwerkskammer, U3/Busse 16/17/112 St. Pauli, Busse 3/X35 Sievekingplatz

Wichtige Hinweise

Voraussetzungen

Die Handwerkskammer Hamburg stellt Ihnen auf Antrag die für den Außenwirtschaftsverkehr erforderlichen Ursprungszeugnisse und/oder sonstige dem Außenwirtschaftsverkehr dienende Bescheinigungen aus. Dazu ist es erforderlich, dass Sie Ihren Firmensitz, Ihre Betriebsstätte oder Ihren Wohnsitz im Bezirk der Handwerkskammer Hamburg haben und die Ware zumindest im Zollgebiet der Europäischen Union versandbereit ist oder sich in der Versendung befindet. Blanko-Ursprungszeugnisse können Ihnen nicht ausgestellt werden.

Benötigte Unterlagen

Ergibt sich aus dem Antrag, dass die Waren "in einem anderen Betrieb" hergestellt wurden, so müssen bei der Antragstellung Ursprungsnachweise vorgelegt werden, aus denen sich der Ursprung der Waren zweifelsfrei ergibt:
  •  Ursprungszeugnis des Vorlieferanten
  •  Lieferantenerklärungen
  •  Herstellerrechnungen, Lieferscheine oder andere Geschäftspapiere von Herstellern aus der Europäischen Union, wenn diese erkennen lassen, dass die Waren im eigenen Betrieb hergestellt worden sind.
Bitte erfragen Sie bei der Handwerkskammer Hamburg, ob Sie weitere Unterlagen einreichen müssen.

Zu Beachten

Elektronisch ausgestellte Ursprungszeugnisse und bescheinigte Dokumente werden in der Regel anerkannt. Eine Ausnahme ist dabei das Bundesverwaltungsamt (BVA).
Wenn Unternehmen die eUZ-Anwendung nutzen, haben sie auch weiterhin die Möglichkeit, Ursprungszeugnisse und Handelspapiere in Papierform zu beantragen.
Zu bescheinigende Dokumente müssen im PDF-Format hochgeladen werden.
Die Darstellung des eUZ kann browserbasierend variieren.

Fristen

Keine

Ablauf, Dauer & Gebühren

Dauer

Die Registrierung kann innerhalb weniger Minuten erfolgen. Die Ausstellung der Dokumente erfolgt in der Regel innerhalb der Dienstzeiten am gleichen Tag.

Gebühren


  • Die Ausstellung der Dokumente ist gebührenpflichtig

  • Die Gebühren richten sich nach dem Gebührentarif der Handwerkskammer Hamburg

Rechtliche Hinweise

Rechtsbehelf

Keine

Rechtsgrundlage

§ 91 Absatz 1 Nummer 12 Handwerksordnung (HWO)

https://www.gesetze-im-internet.de/hwo/__91.html

Formulare, Services & Links

Beschreibung der Leistung

Das Ursprungszeugnis spielt für Sie eine Rolle bei der Anwendung von Vorzugszöllen und Antidumping-Maßnahmen oder dient Ihnen zur Preiskontrolle, der Überwachung von Einfuhrbeschränkungen und ähnlichen Zwecken. Das Ursprungszeugnis ist ein von einer unabhängigen Stelle erstellter eindeutiger Nachweis des handelspolitischen Ursprungs von Waren. Im internationalen Warenverkehr dient Ihnen der Nachweis des Ursprungs häufig
 zur Erfüllung staatlicher Anforderungen des Empfangslandes:
  •  Kontrolle der Warenströme
  •  Durchführung von Antidumping-Maßnahmen
  •  Überwachung von Importbeschränkungen und Importkontingenten
  •  zur Erfüllung privatrechtlicher Verpflichtungen:
  •  im Einzelfall zur Inanspruchnahme von Zollermäßigungen
  •  Ursprungsnachweis im Rahmen von Exportkreditversicherungen (Hermes-Bürgschaften)
  •  Durchführung von Preis- und Qualitätskontrollen
  •  Kundenwunsch
  •  Akkreditiv
In der Regel entscheidet das Zielland für Sie über die Notwendigkeit eines Ursprungszeugnisses. Das Dokument wir elektronisch ausgestellt und kann im eigenen Betrieb ausgedruckt werden.

Themenübersicht auf hamburg.de