Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Corona Das sind die Regeln beim Friseur-Besuch

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Friseure sind in Hamburg seit dem 1. März 2021 wieder geöffnet.

Rötliche Haar werden mit einem Rasierer geschnitten.

Die Corona-Regeln beim Friseurbesuch in Hamburg

Friseure ab dem 1. März wieder geöffnet

Um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, bleiben die Friseure in Hamburg bis zum 28. Februar 2021 geschlossen. Da Friseure insbesondere für ältere Menschen einen wichtigen Beitrag zur Körperhygiene und dem Allgemeinzustand leisten, dürfen Frisiersalons ab dem 1. März wieder öffnen. Weitere Infos in der Allgemeinverfügung vom 11. Februar 2021.

So sieht der Friseurbesuch in der Corona-Krise aus:

Termin vereinbaren!
Für Friseurbesuche ist eine vorherige Terminvereinbarung zwingend erforderlich.


Tagesaktuellen Corona-Test vorlegen

Ab dem 2. April müssen KundInnen bei ihrem Friseurbesuch einen tagesaktuellen Corona-Test vorlegen, welcher ihnen ein negatives Ergebnis bescheinigt.

Medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen

Innerhalb der Friseursalons und in möglichen Schlangen vor den Gebäuden ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes sowohl für KundInnen als auch für das Personal Pflicht. Diese dürfen kundenseitig vorübergehend abgelegt werden, solange dies zur Durchführung der Dienstleistung erforderlich ist.

Dokumentation der Kontaktdaten
Im Falle einer Corona-Infektion eines Mitarbeiters oder Kunden muss die Infektionskette nachvollzogen werden. Daher müssen Sie Ihre Kontaktdaten hinterlegen. Die Daten werden vier Wochen gespeichert und können auf Verlangen der zuständigen Behörde vorgelegt werden.

Schutzkonzept
Der jeweilige Betrieb muss die Festlegungen der zuständigen Berufsgenossenschaft zum Infektionsschutz einhalten oder ein Konzept zum Infektionsschutz ausarbeiten. Darunter fällt auch, dass es zu einer angemessenen Begrenzung der Personenanzahl innerhalb der Räumlichkeiten kommt, damit der Mindestabstand eingehalten werden kann. 

Allgemeine Hygienevorgaben
Die Friseurbetriebe müssen die Hygienevorgaben einhalten. Das bedeutet, dass Abstandsgebote auf den zur Verfügung stehenden Flächen sowie in möglichen Warteschlangen eingehalten werden müssen. Auch die ausreichende Lüftung sowie die regelmäßige Reinigung der Sanitäranlagen sind durchzuführen. Zusätzlich müssen in geschlossenen Räumen Möglichkeiten zum Waschen oder Desinfizieren der Hände bereitstehen. 

Weitere Hinweise:

Gesund und symptomfrei
Der Friseursalon darf nur aufgesucht werden, sofern Sie sich gesund fühlen und symptomfrei sind.




Themenübersicht auf hamburg.de

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.
Anzeige
Branchenbuch