Ein historisches Gebäude in roter Farbe.
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Befragung Zukunft des Frascatiplatzes – Eine Bestandsaufnahme

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der Frascatiplatz ist ein beliebter Platz in unmittelbarer Nähe zum Bergedorfer Zentrum. Das Bezirksamt Bergedorf möchte Ideen entwickeln, wie der Frascatiplatz nachhaltig und umsichtig weiterentwickelt werden kann.

Befragung

Frascatiplatz

Ein erster Schritt in der Entwicklung eines zukünftigen Mobilitätskonzeptes ist die Bestandsaufnahme. Dafür werden Nutzerinnen und Nutzer des Frascatiplatzes ab Ende Mai vor Ort und Online zu ihren Ansichten und Meinungen befragt. Im Mittelpunkt der Befragung und einer möglichen Entwicklung steht dabei die Erhaltung der Bedeutung des Frascatiplatzes als Mobilitätsschwerpunkt und Begegnungs- und Veranstaltungsfläche.

Hier finden Sie die Online-Befragung: https://bit.ly/3wYft9n

Bezirksamtsleiterin Cornelia Schmidt-Hoffmann: „Der Frascatiplatz ist seit langer Zeit ein Mobilitätsschwerpunkt im Bergedorfer Zentrum. Grundlegend für die weitere Entwicklung des Frascatiplatzes ist für uns die Sicht der Bürgerinnen und Bürger. Ein künftiges Mobilitätskonzept, muss an den Bedürfnissen der Nutzerinnen und Nutzer des Frascatiplatzes ausgerichtet sein. Genau das wollen wir mit der folgenden Bestandsaufnahme sicherstellen.“

Hintergrund

Das Bezirksamt Bergedorf erarbeitet gemeinsam mit dem AEM Institut, Goudappel und dem Unterauftragnehmer Cities For Future ein Mobilitätskonzept für den Frascatiplatz in Bergedorf. Der Frascatiplatz ist seit langer Zeit eine Freifläche von großer Bedeutung für das urban geprägte Ber­gedorf-Südost sowie für die Bergedorfer Innenstadt. So dient der Frascatiplatz überwiegend dank seiner guten verkehrlichen Erreichbarkeit für den Motorisierten Individualverkehr (MIV) als großer, gern angenommener kostenfreier Parkplatz. Oftmals finden auf der teilversiegelten Fläche aber auch unterschiedlichste Veranstaltungen statt. 

Es ist davon auszugehen, dass die Bedeutung des Frascatiplatzes weiter steigen wird, da er als Teil des Entwicklungsraumes „Urbanes Bergedorf-Südost“ Gegenstand zahlreicher strategischer Pla­nungen und größerer Bauvorhaben ist, wie zum Beispiel dem Radschnellweg / Veloroutenkonzept, der Schleusengrabenachse oder dem Innovationspark. Um diese Planungen und die angestrebte Verkehrswende sowie die Klimaschutzziele der Stadt Hamburg zusammenzuführen, entwickelt das Bezirksamt ein Mobilitätskonzept für den Frascatiplatz.

Ein erster Schritt in der Entwicklung des Mobilitätskonzeptes, ist die Ende Mai beginnende Befragung. Dabei wird erhoben, wie der Frascatiplatz derzeit genutzt wird, um auf städtebauliche und gesellschaftliche Herausforderungen eingehen zu können. Ziel ist es daraus Ideen zu entwickeln, wie der Frascatiplatz nachhaltig und umsichtig unter Berücksichtigung der genannten Gesichtspunkte weiterentwickelt werden kann. Die Ergebnisse werden umfassend ausgewertet und dienen als Grundlage für die weiteren Planungen in Bergedorf-Südost.

Themenübersicht auf hamburg.de

Kontakt

Karte vergrößern

Bezirksamt Bergedorf

Wentorfer Straße 38
21029 Hamburg
Adresse speichern
Telefon:
115
Anzeige
Branchenbuch