Ein historisches Gebäude in roter Farbe.
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Mitwirkung der Öffentlichkeit erneut gefragt Zwei Werkstattverfahren für die Bergedorfer Innenstadt

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Entwicklungen von zwei zentralen Flächen in der Bergedorfer Innenstadt werden konkreter: Im Rahmen des hochbaulichen Werkstattverfahrens „Karstadt am Bergedorfer Markt“ und des städtebaulich-freiraumplanerischen Werkstattverfahrens „Entwicklung der Bergedorfer Innenstadt“ finden im Vorfeld der Jurysitzungen Ausstellungen für Bürgerinnen und Bürger, Institutionen, Verbände und Interessierte statt, in denen die Entwürfe eingesehen und kommentiert werden können. Die Durchführung der beiden Verfahren erfolgt in Abstimmung mit den Eigentümern der jeweiligen Immobilien und im Einvernehmen mit der Freien und Hansestadt Hamburg, vertreten durch das Bezirksamt Bergedorf sowie der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen. So wird gewährleistet, dass eine für die Bedeutung des Standortes angemessene Entwicklung stattfinden kann.​​​​​​​

Aufnahme einer Fußgängerzone in der Innenstadt.

Bürgerinnen und Bürger gefragt

Der Stadtentwicklungsausschuss der Bezirksversammlung Bergedorf hat in seiner Junisitzung die Aufgabenstellungen für die teilnehmenden Architekturbüros beschlossen und stimmberechtigte Vertreterinnen und Vertreter für die jeweilige Jury des Werkstattverfahrens benannt. Die Eigentümer der beiden Grundstücke führten in Abstimmung mit dem Bezirksamt bereits eine Ausstellung der Entwürfe für die beiden Werkstattverfahren „Entwicklung der Bergedorfer Innenstadt“ und „Karstadt am Bergedorfer Markt“ im Rahmen der Zwischenpräsentation durch. Die teilnehmenden Architekturbüros erhielten anschließend Überarbeitungshinweise für ihre Entwürfe, die nun in einer erneuten Ausstellung präsentiert werden.

Lars Rosinski, Dezernent für Bauen, Wirtschaft und Umwelt: „Wir freuen uns, dass mit den beiden Werkstattverfahren und den damit verbunden Neuplanungen in der Bergedorfer Innenstadt ein zentraler Anstoß für die Zukunftsfähigkeit der Innenstadt und für Aufwertung des Erscheinungsbildes gelegt werden konnte. Gesucht werden neue Impulse für die Belebung und Nutzungsmischung im Herzen Bergedorfs. Wir möchten die Öffentlichkeit herzlich einladen, sich die Entwürfe an den Ausstellungstagen anzusehen und zu kommentieren.“

Hintergrund

Ziel des Werkstattverfahrens „Entwicklung der Bergedorfer Innenstadt“ ist es, adäquate und gleichzeitig innovative Lösungsvorschläge für die Gestaltung der beiden Grundstücke (ehemaliges Karstadt-Gebäude am Sachsentor und Parkhaus/Hotel in der Bergedorfer Schloßstraße) sowie für den öffentlichen Freiraum um die zentralen Geschäftsstraßen rund um die Fußgängerzone Sachsentor, der Bergedorfer Schloßstraße und des Vinhagenwegs zu erarbeiten. Es soll ein gesamtheitliches Konzept entwickelt werden, um die historische Altstadt mit ihrer stadträumlichen Qualität auch zukünftig als lebendigen Ort zu etablieren.

Im Rahmen des Werkstattverfahrens „Karstadt am Bergedorfer Markt“ sind die Architekturbüros zunächst aufgefordert eine städtebaulich und gestalterisch standortprägende Immobilie zu entwerfen, die sowohl wirtschaftlichen als auch ökologisch nachhaltigen Kriterien entspricht. Dabei sollen Wohnnutzungen in Kombination mit einer Belebung von Erdgeschosszonen durch publikumswirksame Gewerbeeinheiten wie Einzelhandels- und Gastronomieflächen realisiert werden.

Die Mitwirkung der Öffentlichkeit ist im Rahmen einer jeweils zweitägigen Ausstellung vor den finalen Jurysitzungen vorgesehen. Während der begleiteten Ausstellung haben die Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, ihre Wünsche und Anregungen einzubringen. Diese Ausstellungen fanden bereits im Vorfeld der Zwischenpräsentationen statt. Die Ergebnisse wurden gebündelt in den jeweiligen Zwischenpräsentationsterminen im September durch die steg Hamburg mbH, die die Bürger:innen-Mitwirkung organisiert, vorgestellt. Nach dem selben Vorgehen werden die Anregungen und Wünsche auch Ende November gebündelt der Auswahljury vorgetragen.

Die neun Entwürfe für den Wettbewerb „Entwicklung der Bergedorfer Innenstadt“ werden am Freitag, 11.11.2022 von 13:00-19:00 Uhr und am Samstag, 12.11.2022 von 09:00-15:00 Uhr im CCB Bergedorf (im 1. OG, auf den Flächen des ehemaligen Jack Wolfskin Geschäftes) ausgestellt.

Die Ausstellung der sieben Entwürfe für den Wettbewerb „Karstadt am Bergedorfer Markt“ erfolgt zwei Wochen später am Freitag, 25.11.2022 von 13:00-19:00 Uhr und Samstag, 26.11.2022 von 09:00-15:00 Uhr, ebenfalls im CCB Bergedorf (im 1. OG, auf den Flächen des ehemaligen Jack Wolfskin Geschäftes).


Themenübersicht auf hamburg.de

Kontakt

Karte vergrößern

Bezirksamt Bergedorf

Wentorfer Straße 38
21029 Hamburg
Adresse speichern
Telefon:
115
Anzeige
Branchenbuch