Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Jüdische Rezepte Das jüdische Kochbuch aus Hamburg 

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:


Das jüdische Kochbuch aus Hamburg 

2016 planten drei Hamburgerinnen (Barbara Guggenheim, Gabriele Fenyes, Judith Landshut) die Veröffentlichung eines jüdischen Kochbuchs aus Hamburg. Zur Umsetzung des Planes wurde auch die Gruppe der jüdischen ehemaligen Hamburgerinnen und Hamburger um Unterstützung gebeten: Gefragt wurde nach Familien-Rezepten aller Art, von Menschen, die in Hamburg gelebt, gekocht und gebacken haben oder das auch gegenwärtig tun. Die Resonanz war überwältigend und es wurden eine Vielzahl von Rezepten, teilweise sogar komplette, selbstgeschriebene Kochbücher übersandt. Darüber hinaus wurden Rezepte von Juden aus den verschiedensten Ländern, die aktuell in Hamburg leben und Speisen aus ihren Herkunftsländern kochen oder backen, gesammelt. 

Es entstand ein traditionelles und gleichzeitig modernes multikulturelles Kochbuch - und Erinnerungsbuch -  in deutscher und englischer Sprache, das im Oktober 2018 erschien und über den Buchhandel zu beziehen ist.

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch