Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Bewohnerparken Eimsbüttel/Altona-Nord Neue Bewohnerparkgebiete in Kraft

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der LBV hat zum 05.07.2021 das Bewohnerparken in Eimsbüttel/Altona-Nord umgesetzt. In den vier neuen Bewohnerparkzonen (AE100 bis AE103) wurde zu dem Datum die Parkscheinpflicht eingeführt.

Kartenausschnitt mit eingezeichnetem Bewohnerparkgebiet Eimsbüttel/Altona-Nord.

Bewohnerparken in Eimsbüttel und Altona-Nord

Allgemein gilt in den Gebieten eine Parkscheinpflicht. Die Regelung gilt täglich zwischen 9:00 und 20:00 Uhr mit einer Höchstparkdauer von drei Stunden für die Bewohnerparkzone AE100 Glücksburger Straße und AE103 Kaifu. In den Zonen AE101 Alsenplatz und AE102 Weidenallee sind die Bewirtschaftungszeiten von 9:00 bis 22:00 Uhr. Hier kann nach 22:00 Uhr das Auto uneingeschränkt abgestellt werden. Die Beschilderung der neuen Bewohnerparkgebiete erfolgt jeweils an den Ein- und Ausfahrten in die vier Bewohnerparkzonen.

Gemeldete Bewohnerinnen und Bewohner können entweder online für 45 € (hier online beantragen) oder bei einem LBV Standort für 50 € (hier Termin buchen) einen Bewohnerparkausweis beantragen. Somit sind sie von der Bewirtschaftung und der damit einhergehenden Beschränkung der Parkdauer ausgenommen und dürfen die vorhandenen Stellplätze im Bewohnerparkgebiet uneingeschränkt nutzen. 

Anspruch auf einen Bewohnerparkausweis haben nach der verbindlichen Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrsordnung (§45 Absatz 1 bis 1e, x) nur Bewohnerinnen und Bewohner, die im entsprechenden Bereich meldebehördlich registriert sind und dort tatsächlich wohnen, bzw. ggf. mit Zweitwohnsitz angemeldet sind. Besucherinnen und Besucher können das Auto im Rahmen der Höchstparkdauer und der möglichen Gebührenpflicht abstellen. Alternativ besteht die Möglichkeit, Besucherparkausweise für 2,50 EUR pro Tag entweder online oder in einem Standort des LBV zu beantragen.

Gewerbetreibende können für ihre betriebsnotwendigen Fahrzeuge Ausnahmegenehmigungen für 250,00 EUR im Jahr beantragen. Dies obliegt einer Einzelfallentscheidung durch das Ausnahme-Genehmigungs-Management. Die Vergabe von Ausnahmegenehmigungen erfolgt mit Blick auf die erforderliche Notwendigkeit und die jeweilige Parksituation, um eine weitere, nicht zwingend notwendige Fahrzeugbelastung im Bewohnerparkgebiet zu vermeiden.

Neben zahlreichen Parkscheinautomaten mit der Möglichkeit der bargeldlosen und Münzbezahlung in dem Gebiet, kann auch die Option des Handyparkens zur Bezahlung des Parkscheins genutzt werden.

Weitere Informationen zum Bewohnerparken, der Beantragung etc. finden Sie auf der Homepage des LBV unter www.hamburg.de/lbv-parken und in dieser Meldung zum Bewohnerparken in Eimsbüttel / Altona-Nord.

 

Themenübersicht auf hamburg.de

Karte

Datenschutz

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.