Bergedorf bleibt bunt Rathausbündnis trifft sich regelmäßig

Die angekündigte Demonstration der Rechten in Bergedorf am 1. Mai 2020 werden die Bergedorferinnen und Bergedorfer nicht ohne Gegendemonstration stattfinden lassen 

aufgespannter bunter Sonnenschirm vor blauem Himmel

Rathausbündnis trifft sich regelmäßig

Das Rathausbündnis gegen Rechts hat sich am 15. Oktober auf Einladung des Bezirskamtsleiters Arne Dornquast getroffen, um über Aktionen, Plakate und die anstehende Gegendemonstration zu beraten. Bergedorf wird am 1. Mai 2020 bunt bleiben und dem Faschismus keinen Fußbreit gewähren. Das Rathausbündnis gegen Rechts hat bereits eine lange Tradition und sich bereits mehrfach erfolgreich gegen rechte Gesinnung gestellt.

Zahlreiche Aktivist*innen des Bündnisses werden sich am 4. November 2019 um 19 Uhr im Serrahn 1 zur nächsten Vorbereitung treffen. Alle Bergedorfer*innen, die ebenfalls dafür sorgen wollen, dass ihr Bezirk bunt bleibt, sind hierzu herzlich eingeladen.

„Bislang können wir nicht einmal sagen, ob diese Demonstration der Rechten hier in unserem wunderschönen Bergedorf überhaupt stattfinden wird. Die Anmelder werden hierzu erst im Frühjahr mit der Polizei sprechen. Sollte es aber so kommen, so rufe ich bereits heute alle Bergedorferinnen und Bergedorfer zu einem friedlichen, bunten Protest auf. Bergedorf ist bunt, vielfältig und tolerant. Das Rathausbündnis wird mit dafür sorgen, dass wir dies auch auf der Straße sehen werden“, sagt Bezirksamtsleiter Arne Dornquast.

Empfehlungen