Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Arten- und Biotopschutz Biotopkartierung

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Biotopkartierung

In ganz Hamburg werden regelmäßig alle Lebensräume durch die Biotopkartierung erfasst. Über eine Bewertung dieser Biotope und unter Berücksichtigung ihrer Nutzungen sowie Gefährdungen werden Entwicklungsziele und Pflegemaßnahmen für sie abgeleitet und festgelegt.

Biotopkartierung (Ausschnitt) Biotopkartierung (Ausschnitt)

Die Biotopkartierung ist Grundlage sowohl für naturschutzfachliche Aufgaben als auch für andere Planungen der Stadtentwicklung.

Alle Sachdaten zu den kartierten Lebensräumen werden in das Biotopkataster Hamburg eingetragen und können in Biotopbögen zusammengefasst dargestellt werden. Ein Beispiel kann als DOWNLOAD angesehen werden. Jeder Biotopdatensatz ist mit der entsprechenden Karte verknüpft.

Im Biotopkataster sind auch die Daten der nach § 30 Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) in Verbindung mit § 14 Hamburgisches Ausführungsgesetz zum BNatSchG (HmbBNatSchAG) geschützten Biotope sowie seit 2007 die Lebensraumtypen nach der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie (FFH-RL) enthalten.

Kontakt

Dr. Kerstin-Angelika Kreft

Abteilung für Naturschutz

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg
Adresse speichern

Empfehlungen

Themenübersicht auf hamburg.de