Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

20 neue Stiftungen Senat würdigt bürgerliches Engagement mit Neustifterempfang

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

20 neue Stiftungen wurden 2016 in Hamburg gegründet, 19 davon gemeinnützig. Das Engagement dieser Bürgerinnen und Bürger, die ihr Vermögen zum Wohle der Allgemeinheit einsetzen, würdigte der Senat am 8. Juni 2017 mit einem Empfang im Rathaus. In Hamburg haben nun 1.398 Stiftungen ihren Sitz mit einem Stiftungsvermögen von etwa 9,19 Milliarden Euro. Hamburg belegt mit der Anzahl der Stiftungen pro 100.000 Einwohner im Bundesländervergleich den 1. Platz.

Neustifterempfang 2017 Vera Berndt (BerndtSteinKinder Stiftung), Birgit Schäfer (BürgerStiftung Hamburg), Justizsenator Dr. Till Steffen, Ingrid Ehlerding (Ehlerding-Stiftung) v.l.n.r.

Neustifterempfang 2017 - Hamburg - FHH

Justizsenator Dr. Till Steffen erklärt: „Der Senat dankt heute den Stifterinnen und Stiftern für ihren wichtigen Beitrag in Hamburg. Hamburg ist die Stiftungshauptstadt Deutschlands. Unsere Stadt beheimatet Menschen, denen es ein wichtiges Anliegen ist, Verantwortung zu übernehmen. Seien es soziale, kulturelle, religiöse oder wissenschaftliche Anliegen, seien es der Umweltschutz, die Bildungsförderung, die Völkerverständigung, die Jugendhilfe oder die Gesundheitsförderung: Das Engagement der Stiftungen ist für Hamburg ein großes Vermögen! Die Stadt Hamburg kann sich glücklich und reich schätzen, da ihre Bürgerinnen und Bürger Verantwortung übernehmen, sich für ihre Mitmenschen einsetzen und Zeit, Geld und vielleicht manchmal auch Nerven opfern für den guten Zweck.“

bunte Tortengrafik, die die Förderschwerpunkte abbildet

Die im Jahr 2016 neu gegründeten Stiftungen haben ein Gesamtvermögen von rund 30,8 Millionen Euro. Die Verteilung der Zwecke der neu errichteten gemeinnützigen Stiftungen können der nebenstehenden Grafik entnommen werden (Zum Vergrößern auf die Lupe am rechten oberen Bildrand klicken.)

In Hamburg erfolgt die rechtliche Anerkennung der Stiftungen zentral in der Justizbehörde. Das Referat für Stiftungsangelegenheiten unterstützt die Stifterinnen und Stifter mit Informationen und persönlicher, unentgeltlicher Beratung während des Gründungsverfahrens sowie im laufenden Betrieb der Stiftung. Das Verfahren zur Anerkennung einer gemeinnützigen Stiftung ist gebührenfrei.

Kontakt für die Presse

Christine Osterland

Pressesprecherin

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Justiz und Verbraucherschutz
Pressestelle
Drehbahn 36
20354 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Kontakt für die Presse

Christine Osterland

Pressesprecherin

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Justiz und Verbraucherschutz
Pressestelle
Drehbahn 36
20354 Hamburg
Adresse speichern
Anzeige
Branchenbuch