Banner Kulturstadt Christmas
Sie lesen in Leichter Sprache Ein Computer hat diesen Text in Leichte Sprache übertragen.
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Leichte Sprache 2024 ist ein besonderes Jahr. Das Jahr heißt: Jahr der Nachricht. Das heißt: Man soll mehr Nachrichten machen.

Sie lesen in Leichter Sprache Ein Computer hat diesen Text in Leichte Sprache übertragen.
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

75 Jahre Grund-Gesetz
Das heißt:
75 Jahre ist das Gesetz gültig.
Das Grund-Gesetz hat viele wichtige Regeln.
Zum Beispiel:
Man darf seine Meinung sagen.
Und man darf über alles schreiben.
Das steht im Artikel 5 vom Grund-Gesetz.
Die Partner: innen von #UseTheNews 2024 machen eine Aktion.
Die Aktion heißt: #UseTheNews 2024.
Die Partner: partnerinnen wollen zeigen:
Wichtig ist:
Was schreiben die Medien?
Die Medien sollen ehrlich sein.

UseTheNews

Kampagne von #UseTheNews zur Nachrichtenkompetenz

Bücher mit der Aufschrift Info

Anfang
Wissenschaftler haben Studien gemacht.
In den Studien geht es um Nachrichten.
Die Studien zeigen:
Viele Menschen glauben den Nachrichten nicht mehr.
Viele Menschen haben Angst vor Falschmeldungen.
Falschmeldungen sind Nachrichten, die nicht stimmen.

Logo #UseTheNews

Wichtige Infos
Die Initiative #UseTheNews ist eine Gruppe.
Die Gruppe will mehr Infos in der Zeitung schreiben.
Die Gruppe arbeitet mit vielen Partnern zusammen.
Zum Beispiel:
- ARD
- ZDF
- RTL/ntv
- DER SPIEGEL
- Funke-Gruppe
- Verleger-Verbände
- Mediaagenturen
Das sind Firmen, die für andere Firmen arbeiten.
Zum Beispiel:
- Landes-Medien-Anstalten


Das sind Behörden für die Medien.
- Bundes-Zentrale für politische Bildung
Das ist eine Behörde.
Die Behörde hilft den Menschen in Deutschland.
Zum Beispiel:
Sie erklärt den Menschen Sachen über Politik.
- Leibniz-Institut für Medien-Forschung
Das ist ein Institut.
Institut heißt: Es gibt dort viele Menschen, die etwas wissen wollen und lernen wollen.
Das Institut forscht zum Thema Medien.
- Madsack-Stiftung
Die Stiftung hilft anderen Menschen.
Zum Beispiel:
Sie hilft bei Projekten.
- ZEIT-Stiftung

Dr. Carsten Brosda ist Senator für Kultur und Medien in Hamburg.
Er sagt:
Es gibt Studien zu Falsch-Nachrichten.
In den Studien steht:
- Viele Menschen glauben nicht mehr an die Nachrichten.
- Viele Menschen wissen nicht, was richtig und was falsch ist.
Das ist sehr gefährlich für die Demokratie.
Denn dann können die Menschen nicht mehr gut miteinander reden.
Deshalb gibt es jetzt ein Jahr der Nachrichten.
Das Jahr der Nachrichten soll helfen.
Menschen sollen besser Nachrichten verstehen können.
Das Jahr der Nachrichten ist eine Idee von öffentlich-rechtlichen Sendern und privaten Medien.

So arbeitet #UseTheNews
#UseTheNews will mit den Menschen reden.
Die Menschen sollen verstehen:
Was ist in der Welt passiert?
Und was ist das für die Menschen?
Deshalb gibt es eine Werbekampagne.
Die Werbekampagne heißt: Nachrichten, die stimmen statt Stimmung machen.

Ein schwarzer Kreis mit den Buchstaben WWW auf einem roten Kreis - Symbol für Internet-Adresse

Es gibt auch einen Social News Desk.
Das ist ein besonderer Tisch.
An dem Tisch arbeiten junge Journalisten und Journalistinnen.
Die jungen Leute machen Nachrichten für junge Leute.
Die Nachrichten sollen zeigen:
So ist die Welt für junge Leute.
Und so geht es den jungen Leuten.
Die Nachrichten gibt es als Videos und als Audios.
Die Nachrichten gibt es auf Facebook und auf Instagram.
Es gibt auch Newscamps.
Newscamps sind Orte zum Lernen.
In den Newscamps lernen Schüler und Schülerinnen:
Wie macht man Nachrichten im Internet?

Kinder in der Schule schreiben

Es gibt auch Partner-Schulen und Lokal-Redaktionen.

Das Jahr der Nachricht ist ein besonderes Jahr.
Das Jahr ist von Oktober 2024 bis Oktober 2025.
Im Jahr der Nachricht gibt es besondere Veranstaltungen.
Zum Beispiel:
- Eine Ausstellung im Museum für Kommunikation in Berlin und Frankfurt.
- Ein Praxis-Whitepaper für Redaktionen.
Das ist ein Text über die Arbeit von Redaktionen.
- Eine wissenschaftliche Untersuchung.

Alle Infos gibt's hier.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch