Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Achtung: Terminverschiebung Denkmalsalon Keine Veranstaltung am 24.03.2020

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:
Mikrophon liegt auf einer Einladungskarte zum Denkmalsalon Denkmalsalon Hamburg

Denkmalsalon

Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus kann die für Dienstag, den 24.03.2020 im Opernloft geplante Veranstaltung:  „Wohin wir gehen sollten. Die Deklaration von Davos und die Herausforderungen der Zukunft“ nicht wie geplant stattfinden. Der eingeladene Referent, Herr Dr. Oliver Martin vom Bundesamt für Kultur Bern, erhält bis auf Weiteres keine Reisegenehmigung. Die Veranstaltung wird deshalb auf Herbst 2020 verschoben. Weitere Informationen folgen rechtzeitig.

 

 


Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Vorträge und Diskussionen Denkmalsalon

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Denkmalsalon

Der Hamburger Denkmalsalon greift Themen rund um historische Bauten auf. Expertenvorträge oder Podien liefern Anregungen zur Denkmal- und Baukulturdebatte. Anschließend ist Raum für Diskussionen und persönliche Gespräche.

Die Veranstaltungen 2020 finden im Opernloft im Alten Fährterminal Altona, Van-der-Smissen-Straße 4, statt.

Zuvor war der Denkmalsalon schon im ehemaligen Neuen Israelitischen Tempel, heute Rolf-Liebermann-Studio des NDR, im HafenCity InfoCenter im Kesselhaus der Speicherstadt, der ehemaligen Kaffeebörse (AMERON Hotel Speicherstadt), in den Räumen der Hapag-Lloyd AG, an der Bucerius Law School, bei der HHLA und im Landhaus J.H. Baur zu Gast.

Überblick über alle bisherigen Salonabende 

Ausgewählte Vorträge vergangener Salonabende



Empfehlungen

Themenübersicht auf hamburg.de