Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Denkmalschutz und Restaurierung Traumberuf: Betonrestaurator

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Das NDR Hamburg Journal porträtiert Diplomrestaurator Marko Götz im Fritz-Schumacher-Bau am Berliner Tor

Ein Betonrestaurator für Denkmalsanierung wird vorgestellt

Immer auf der Suche nach dem perfekten Sandkorn, ist er am zufriedensten, wenn man die Ergebnisse seiner Arbeit nicht sieht...

Marko Götz ist Diplomrestaurator, der in Hildesheim studiert und sich auf die Wiederherstellung schadhafter Betonoberflächen sowie auf historische Wand- und Deckenputze spezialisiert hat. In einem Porträt im Hamburg Journal am 19. Dezember 2018 stellte der NDR die Tätigkeit des Betonrestaurators vor.  

Derzeit restauriert er in Zusammenarbeit mit dem Denkmalschutzamt seltene Putzintarsien und Putzplastiken an der Decke eines Gebäudes der Hochschule für Angewandte Wissenschaften am Berliner Tor. Der Bau von 1910-14 gehört trotz Kriegsschäden zum größten zusammenhängenden Ensemble von Schumacher-Bauten in Hamburg.

Nach dem Krieg waren die farbigen Putzarbeiten mehrfach übermalt worden. Inzwischen hat Marko Götz sie wieder freigelegt und arbeitet derzeit an der Ergänzung von Fehlstellen und an Hinterfüllung von Hohlräumen.

Parallel zur Baustelle am Berliner Tor arbeitet er an der Putzrestaurierung des Hauptgebäudes der Hamburger Universität, hat aber auch schon in enger Abstimmung mit dem Denkmalschutzamt Beton- und Putzflächen an der Paul-Gerhard-Kirche Altona und an der ehemaligen Kapernaum-Kirche in Horn restauriert, die zur Al-Nour-Moschee umgenutzt wurde. 

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch