Bau- und Gartendenkmalpflege Erstes Hamburger Parkseminar: 11.-12. Oktober 2019

Die Stiftung Freie evangelische Gemeinde in Norddeutschland führt mit Unterstützung des Denkmalschutzamtes ein zweitägiges Seminar in Bondenwald durch 

Erstes Hamburger Parkseminar: 11.-12. Oktober 2019

Die Stiftung Freie evangelische Gemeinde in Norddeutschland und das Denkmalschutzamtes laden ein zum Parkseminar im ehemaligen Hausgarten Max Puls am 11. -12. Oktober 2019:  

Das erste Hamburger Parkseminar führt uns nach Hamburg-Niendorf, wo wir uns gemeinsam für den Hausgarten der Villa Max Puls, Bondenwald 56, engagieren wollen.

Es ist unter anderem geplant, einen historischen Weg freizulegen, neue Blühsträucher zu pflanzen und einige Gehölzarbeiten durchzuführen. Das Parkseminar wird durch das Hamburger Denkmalschutzamt fachlich betreut. Mitzubringen sind Gartengeräte für die jeweils entsprechende Tätigkeit, Arbeitskleidung sowie festes Schuhwerk. Die Stiftung FeGN als Eigentümerin der Anlage stellt Getränke sowie am Sonnabend einen Mittagsimbiss zur Verfügung.

Das Landhaus wurde 1913/1914 nach Plänen von Peter Saxen für den Postpferdehalter Max Puls errichtet. Zeitgleich wurde der dazugehörige Garten nach Plänen des damals bereits bekannten Gartenarchitekten Erwin Barth angelegt. Die mittig gelegene Villa teilt die Fläche in zwei Bereiche auf, wobei heute lediglich der westliche Teil des Gartens erhalten ist. Dieser ist im Zuge der nach 1900 einsetzenden Gartenreformbewegung entstanden. Auf dem Gebiet der Freien und Hansestadt Hamburg gibt es keine vergleichbare Anlage von dieser Qualität und Größe mehr.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich. Wir freuen uns auf Sie! 

Link zur Website der Stiftung Freie evangelische Gemeinde in Norddeutschland 

FAQ