Organisation Welterbekoordination

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Koordinationsaufgabe der Freien und Hansestadt Hamburg für den Erhalt des Welterbes

Welterbekoordination

Sanierung in der Speicherstadt

Die Anerkennung Welterbe durch die internationale Gemeinschaft ist nicht nur eine Auszeichnung der herausragenden Bedeutung einer Stätte, sondern auch eine Auszeichnung der guten konservatorischen und nachhaltigen Arbeit der Eigentümer, der Mieter, der öffentlichen Stellen und der Zivilgesellschaft im Umgang mit den Denkmälern. Zusätzlich werden die Denkmäler immer stärker als touristische Ziele wahrgenommen.

Der nachhaltige Schutz der Denkmäler, die Begleitung und Unterstützung der unterschiedlichen Akteure und Themen erfordert eine Koordination dieser Aufgaben. Die Freie und Hansestadt Hamburg hat deshalb 2016 eine Koordinationsstelle eingerichtet. Zu dem Aufgabenbereich der Welterbekoordination gehören die Koordination und Kommunikation bei wichtigen Maßnahmen und Vorhaben im Zusammenhang mit der Verwaltung und Entwicklung der Welterbestätte und die Information der Öffentlichkeit. Der wirksame Schutz von Welterbestätten sowie die Vermittlung des Welterbegedankens und des außergewöhnlichen universellen Wertes des Welterbes sind nur mit dem engagierten Einsatz der Zuständigen vor Ort sowie auf regionaler und nationaler Ebene möglich.

Welterbekoordinator Bernd Paulowitz

Welterbekoordinator für Hamburg Welterbekoordinator für die Speicherstadt und das Kontorhausviertel mit Chilehaus, Bernd Paulowitz
Am 1. Juli 2016 übernahm der Historiker und Politikwissenschaftler Bernd Paulowitz als Welterbe-Koordinator die zukünftige Betreuung der Hamburger Welterbestätte. Paulowitz begann seine berufliche Laufbahn 1999 beim UNESCO-Welterbezentrum in Paris. Anschließend war er als Berater und Manager im Bereich des Kultur- und Naturerbes tätig, unter anderem für die rumänische und die deutsche Regierung sowie die Deutsche Umwelthilfe und die Denkmalschutzorganisation ICOMOS.

Der Welterbe-Koordinator wird den Managementplan umsetzen, eine Analyse der Stätte erstellen sowie die Konzeption und den Aufbau des Welterbe-Informations-Zentrums vorantreiben, zu dem sich Hamburg im UNESCO-Antrag verpflichtet hat. Zum Tätigkeitsfeld gehören weiterhin die Qualitätssicherung der eingeschriebenen Stätte sowie ein regelmäßiges Monitoring gegenüber der UNESCO – insbesondere in der Pufferzone des Welterbes.

Kontakt

Bernd Paulowitz

Welterbekoordinator / World Heritage Coordinator

Behörde für Kultur und Medien
Denkmalschutzamt
Große Bleichen 30
20354 Hamburg
Adresse speichern


Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

FAQ

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen