Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Speicherplatz für Kultur eCulture Cloud

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:
Zeichnung eCulture Cloud - gebündelte Speicherung von kulturellen digitalen Inhalten

Speicherplatz für Kultur in der geplanten eCulture Cloud

Um dem Bedarf eines niedrigschwelligen Zugangs zu digitalen Kulturangeboten zu entsprechen, entsteht gegenwärtig eine übergeordnete technische Infrastruktur zur Speicherung und zum Abruf digitaler Inhalte – die eCultureCloud. Die Ziele einer eCulture Cloud Infrastruktur lassen sich wie folgt zusammenfassen: 

  • Speicherung von Digitalisaten: Die Digitale Bestandsicherung von Kulturgütern und deren Hochsicherung durch redundante Speicher und zusätzlich dazu die Möglichkeit der schnellen Verfügbarkeit (Interoperabilität) für die Nutzung in den Diensten Dritter. 
  • Schaffung eines digitalen Ökosystems des kulturellen Lebens: Ermöglichung von neuen Angeboten auch in der kulturellen Bildung für den Zugang und die Teilhabe aller Bürgerinnen und Bürger. Dies beinhaltet auch die Unterstützung neuer Geschäftsmodelle des digitalen Dienstleistung-Sektors und der Kreativindustrien. 
  • Herstellung von nachhaltiger Kooperationsfähigkeit: Die Verbindungs- und Integrationsfähigkeit zu neuen Technologien und Dienstleistungen – intern wie extern – ist eine zentrale Zukunftsaufgabe zur Stärkung der regionalen und überregionalen Kooperation von Kulturschaffenden und kulturellen Einrichtungen. Die eCulture Cloud versteht sich hierbei perspektivisch als Infrastrukturangebot an alle Akteure des kulturellen Sektors. 
  • Ziel ist neben der intelligenten Steuerung vor allem die Förderung der aktiven Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger an gesellschaftlichen Trends und Entwicklungen durch Zugang zu Informationen sowie deren Vernetzung und Weitergabe. Darüber hinaus ermöglichen digitale Zugänge zu kulturellen Inhalten gerade über das Internet identitätsstiftende Begegnungsmöglichkeiten unterschiedlicher Zielgruppen. Die Vermittlung kultureller Angebote auf digitalem Weg ergänzt hier auch gesamtstädtische Konzepte zur Verbesserung von Integration und Bildung 

Die eCulture Cloud Vision wird also verstanden als infrastruktureller Beitrag im Rahmen einer digitalen kulturellen Daseinsvorsorge – zur nachhaltigen Sicherung der vollen Teilhabe an den digitalen Räumen der Stadt. 

Das Konzept eCulture Cloud 2.0 skizziert die Anforderungen an eine zentrale technische Cloud-Infrastruktur zur Bereitstellung und die  gemeinsame Nutzung von IT-Ressourcen durch kulturelle Einrichtungen, für die Vermittlung und Zugänglichkeit digitaler Inhalte mittels innovativer Webtechnologien. 

Dabei ist gleichzeitig festzustellen, dass die Situation auf der Bedarfsseite in den kulturellen Einrichtungen weiter steigen wird, und dass sich insgesamt national wie international die Nutzung von Public- und privaten Cloudtechnologien durch die Zunahme differenzierter Plattformangebote weiter verstärkt. Gerade im Zusammenhang mit übergreifenden Aktivitäten für die Dateninfrastrukturen der nächsten Generation in Europa und der Cloudinitiative GAIA X mit dem Ziel der Vernetzung dezentraler Infrastrukturdienste zu einem homogenen, nutzerfreundlichen System, ist dieser eindeutige Trend für eine Metropolenregion wie Hamburg von besonderer Bedeutung. 

Kontakt

Sven Besteher

Referatsleitung Informationstechnologie

Behörde für Kultur und Medien
Große Bleichen 30
20354 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch