Länderübergreifendes Archiv Digitale Archivierung Nord DAN

Digitale Archivierung Nord

Digitale Archivierung Nord DAN

Um seinem gesetzlich vorgeschriebenen Archivierungsauftrag auch für die elektronischen Aufzeichnungen der Freien und Hansestadt Hamburg nachzukommen, beteiligt sich das Staatsarchiv am Aufbau und Betrieb einer länderübergreifenden Kooperation mit dem Namen „Digitale Archivierung Nord (DAN)“.

Bei der Digitalen Archivierung Nord (DAN) handelt es sich um eine Zusammenarbeit der Länder Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern sowie Sachsen-Anhalt. Die Kooperationspartner werden dazu nicht nur auf konzeptioneller Ebene eng zusammenarbeiten und sich dabei an nationalen und internationalen Standards orientieren, sondern auch im Sinne des „Shared-Services“-Gedanken einen gemeinsamen IT-Dienstleister mit dem Betrieb des elektronischen Magazins beauftragen. Darüber hinaus ist der DAN-Verbund als Entwicklungspartner dem DIMAG-Verbund beigetreten. Mit der DIMAG-Software („Digitales Magazin“) kommt ein modulares System zur Archivierung verschiedenster digitaler Archivalientypen zum Einsatz, das seit 2006 vom Landesarchiv Baden-Württemberg entwickelt und sowohl dort als auch in Bayern und Hessen bereits erfolgreich eingesetzt wird.

Das Projekt tritt mit Beginn des Jahres 2018 in die Aufbauphase ein. In der zweiten Jahreshälfte sollen Orthofotos und elektronische Akten in das Produktivsystem übernommen werden.

Kontakt:

Staatsarchiv der Freien und Hansestadt Hamburg
Michael Tobegen
Kattunbleiche 19
22041 Hamburg
Tel.: 428 31- 3111
michael.tobegen@kbm.hamburg.de

www.hamburg.de/staatsarchiv