Denkmalschutz - FAQs Was ist der Denkmalrat?

Was ist der Denkmalrat?

Der Denkmalrat (§ 4 HmbDSchG) ist ein unabhängiges Sachverständigengremium, das die Behörde für Kultur und Medien und das Denkmalschutzamt in Fragen von Denkmalschutz und Denkmalpflege berät.

 Der Rat setzt sich zusammen aus 12 Vertreterinnen und Vertretern der Fachgebiete der Denkmalpflege, Geschichte und Architektur, sowie aus in der Sache engagierten Bürgern und Institutionen der Freien und Hansestadt Hamburg. Seine Mitglieder werden auf Vorschlag der Behörde für Kultur und Medien vom Senat ernannt. Die Amtsdauer beträgt drei Jahre.

Der Denkmalrat kann andere Sachverständige und die Bezirksämter hören. Er nimmt Stellung zu grundsätzlichen Fragen des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege. Zudem kann er Anregungen zu Unterschutzstellungen geben und wird über alle Unterschutzstellungen oder Löschungen aus der Denkmalliste unterrichtet. Er wird außerdem um eine Stellungnahme gebeten, wenn Verfügungsberechtigte gegen die Unterschutzstellung eines Denkmals oder gegen Bescheide des Denkmalschutzamtes, die von grundsätzlicher Bedeutung sind, Rechtsmittel eingelegt haben.

Die Beschlüsse und Stellungnahmen des Denkmalrates werden auf dieser Homepage veröffentlicht.

Empfehlungen