Offizielles Stadtportal für  Hamburg

Vergabe der Fördermittel für inklusive Kulturprojekte 2018


Bei den geförderten Projekten handelt es sich um:

  • Alsterarbeit gGmbH / barner 16: 12.000 Euro für das Musikprojekt „Stille Vann“
  • Stiftung Historischer Museen / Altonaer Museum: 5.000 Euro für das Projekt
  • „Vierländer Kate begreifen“
  • Peter Brownbill: 2.000 Euro für die Erarbeitung eines Ausstellungskonzeptes zum Thema „Kleinwüchsigkeit“
  • crazyartists: 5.000 Euro für das Theaterstück „Feindeskind – wer bin ich?“
  • Deutsches Gehörlosentheater: 5.000 Euro für das Gastspiel „Der Diener zweier Herren“
  • EUCREA Verband Kunst und Inklusion e.V., Zuschuss zur Geschäftsstelle: 20.000 Euro
  • Elbe Werkstätten / Minotauros Kompanie: 6.000 Euro für die MusikTheaterproduktion „There´s something wrong with you“
  • Focus! Tanzperformance e.V.:7.500 Euro für das Tanzstück “Selfies”
  • Förderverein Theaterwerkstatt Klabauter e.V.: 3.000 Euro für das Forschungsprojekt „Kategorien bewegen“
  • Förderverein Theaterwerkstatt Klabauter e.V.: 5.000 Euro für das Kindertheaterstück „Herr Kaiser“ in Kooperation mit dem Theater Brekekekex
  • LAG Kinder und Jugendkultur e.V.: 1.114 Euro Workshop
  • Leben mit Behinderung e.V. / Theater Eisenhans: 4.000 Euro Musiktheater „Selma´s Musical“
  • Julia Mensching: 3.000 Euro für das Musikprojekt „Mittendrin statt außen vor“
  • monsun.theater: 3.000 Euro für das mixed-abled Festival „Aussicht 2018“

Eine Förderung aus der Kultur- und Tourismustaxe in 2018 bekommen

  • der Verein „Grenzen sind relativ e.V.“, mit dem gleichnamigen inklusiven
  • das Festival „Grenzen sind relativ“: 10.000 Euro.

Bei der Förderung von strukturbildenden Maßnahmen handelt es sich um:

  • Audiodeskription an Hamburger Theatern: 5.000 Euro
  • Gebärdensprachdolmetschen für diverse Veranstaltungen sowie eine
  • Theateraufführung an einem Hamburger Theatern: 3.386 Euro
  • Inklusionsworkshops für Hamburger Kultureinrichtungen 2.400 Euro

Themenübersicht auf hamburg.de

Bürgerservice