Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Förderung Bildende Kunst Kunst im öffentlichen Raum

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:



Kunst im öffentlichen Raum, FHH, Hamburg, Kunstkommission, Kunstförderung

Eine silberne Skulptur im Alsterpark, die wie ein großer Meteorit aussieht Thomas Stricker: Meteoritenwerkstatt
Seit 1981 existiert in Hamburg das Programm „Kunst im öffentlichen Raum".

Künstlerinnen und Künstler haben die Möglichkeit, sich mit Vorschlägen für Projekte für Arbeiten im öffentlichen Raum bei der Behörde für Kultur und Medien zu bewerben.

Alle Vorschläge werden gesammelt und dem Fachgremium der Kunstkommission zur Beratung vorgelegt. Sie tagt zweimal jährlich Die Mitglieder der Kunstkommission finden Sie ganz unten im Downloadbereich.

Die Projektvorschläge müssen folgende Angaben enthalten: 

  • Eine detaillierte Projekt-Beschreibung, die neben der konkreten inhaltlichen Beschreibung des Projekts Angaben über den geplanten Standort und den Zeitraum der Realisierung und nach Möglichkeit Anschauungsmaterialien enthalten sollten. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Vorschläge sich auf spezifische Situationen und Orte im Hamburger öffentlichen Raum beziehen und sich damit auseinandersetzen.
  • Einen detaillierten Kosten- und Finanzierungsplan. Bitte beachten: Im Kostenplan muss die geplante Gesamtsumme des Projektes genannt werden, eventuelle Sponsoren mit der Spendensumme und Eigenmittel mit Beträgen sowie die beantragte Förderung. Neben den Ausgaben für Sachmittel können auch Ausgaben für künstlerische Honorare gelten gemacht werden.
  • Angaben zum künstlerischen Werdegang und bisherigen Schaffen. Sind mehrere Künstlerinnen und Künstler am Projekt beteiligt, sind diese Angaben für jeden Beteiligten einzeln beizufügen.

Zu beachten:

  • Bereits begonnene Projekte können nicht gefördert werden.
  • Es sollte bereits bei der Planung der Projekte recherchiert werden, ob für den geplanten Stand- oder Veranstaltungsort besondere Genehmigungen anderer Behörden oder sonstiger Genehmigungsgeber eingeholt werden müssen.

Antrag auf Zuwendung / Fristen

Eine Antragstellung auf Zuwendung ist zweimal jährlich im Frühjahr und im Herbst möglich.

  1. Frühjahrssitzung: Die Anträge müssen bis spätestens 15. März 2021 in der Behörde für Kultur und Medien eingegangen sein.
  2. Herbstsitzung: Die Anträge müssen bis spätestens 15. August 2021  in der Behörde für Kultur und Medien eingegangen sein.

Online-Antrag

Bitte nutzen Sie für die Bewerbung das ONLINE ANTRAGSVERFAHREN!

Bitte stellen Sie den Antrag rechtzeitig und planen Sie für die Bearbeitung eine Dauer von etwa 45 Minuten ein (fallabhängig).
Hier geht es zum Online-Antragsverfahren (Link): https://serviceportal.hamburg.de/HamburgGateway/Service/Entry/AFM-ELBFND

Vor Start der Online-Antragstellung sollten Sie Ihren
•    ausgeglichenen Finanzierungsplan (Einnahmen = Ausgaben) 
•    Ihre Projekt-Beschreibung (Kurzversion und Langversion) und die  
•    Kurzvita der hauptsächlichen Projektbeteiligten  
bereithalten.  

Wandeln Sie Ihre Dokumente möglichst vor Benutzung des Online-Dienstes ins PDF-Format um.
Im Verlauf der Antragstellung können Sie Dokumente im PDF Format hochladen (zum Beispiel das Konzept, den Kosten- und Finanzierungsplan und andere).

Informieren Sie sich als freischaffende Künstler grundsätzlich über Themen der sozialen Absicherung wie die Anwendung der Honoraruntergrenze, die Altersvorsorge und das Steuerrecht.

Analoger Antrag (auf Papier)

Sollten Sie den Online-Dienst nicht nutzen wollen oder können, ist die Antragstellung auf Papier weiterhin möglich. Ihre Projektanträge müssen in diesem Fall auf dem aktuellen Antragsformular gestellt werden. Bitte nutzen Sie diesen Link: 


Kontakt

Anne-Kathrin Reinberg

Kunst im öffentlichen Raum, Arbeitsstipendien

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Kultur und Medien
Hohe Bleichen 22
20354 Hamburg
Adresse speichern

Programm: Kunst im öffentlichen Raum 
(Hier finden Sie Archivmaterial über frühere Projekte)

Audioguides

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch