Künstlerische Privatschulen

Junge Frau fertigt eine Skizze an, im Hintergrund das Atelier der Akademie Kreativ-Workshop der Akademie JAK 2021


Die Kultur- und Kreativmetropole Hamburg ist Standort vieler künstlerischer Privatschulen. Als berufliche Ausbildungsorte bieten sie dem kreativen Nachwuchs vielfältige künstlerische Entwicklungs- und Lernmöglichkeiten. Sie bilden den künstlerischen Nachwuchs in praktischen Ausbildungsgängen, wie Schauspiel, Tanz, Gesang, Musik, Text, Grafik-, Mode- und Gamedesign, aus. Am Ende der Ausbildung steht ein berufsqualifizierender Abschluss.

Private künstlerische Berufsfachschulen können ihre Ausbildungsgänge als gleichwertig gemäß § 2 Abs. 2 Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) anerkennen lassen. Eine erfolgreiche Anerkennung ermöglicht den Auszubildenden, ihre Ausbildung mithilfe von Schüler-BAföG zu finanzieren. Darüber hinaus sichert sie die Gleichwertigkeit der Ausbildungsgänge mit denen staatlicher Berufsfachschulen. Eine Anerkennung der Gleichwertigkeit muss für jeden Ausbildungsgang einzeln erfolgen.

Die Behörde für Kultur und Medien ist für die Anerkennung der Gleichwertigkeit von Ausbildungsgängen und für die Aufsicht der künstlerischen Privatschulen zuständig.

Mehr Information erhalten Sie unter diesem Link: LPKH – Landesverband Private Kreativschulen Hamburg

Corona und Kultur

Kontakt

Ulrike Steffel

Kinder- und Jugendtheater / Freie Darstellende Künste / Künstlerische Privatschulen

Behörde für Kultur und Medien
Hohe Bleichen 22
20354 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch