Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Ausschreibung „Raus!-Nur-Raus!“-Stipendien

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Sechs Recherchestipendien für Hamburger Literaturschaffende im Herbst 2022 und 2023

Buchcover: Raus! Nur raus! Unterwegs zu Lieblingsorten der Hamburger Literatur Raus! Nur raus! Unterwegs zu Lieblingsorten der Hamburger Literatur

Literaturstipendien für Recherche-Aufenthalte

Das Literaturhaus Hamburg und die Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg vergeben 2022 und 2023 je drei Recherchestipendien an in Hamburg lebende Autor*innen, Literaturübersetzer*innen und Comiczeichner*innen.

Im Corona-Sommer 2020 haben die Behörde für Kultur und Medien und das Literaturhaus Hamburg unter der Federführung von Dr. Antje Flemming und Dr. Carolin Löher im Junius Verlag den Stadtführer „Raus! Nur raus! – Unterwegs zu Lieblingsorten der Hamburger Literatur“ herausgegeben. 53 Autorinnen, Übersetzer, Veranstalter*innen und Buchhändler*innen zeigten in ihren sehr persönlichen Texten die mannigfaltigen Literaturorte der Stadt – darunter die Buchhandlung Lüders, den Silbersack, die U3, den Hammer Park, das Nachtasyl und viele andere. Die bisher mit dem Buchverkauf erzielten Erlöse von 18.000 Euro kommen nun den Hamburger Literaturschaffenden als sechs Recherchestipendien à 3.000 Euro zugute. 

Organisatorisches

Es werden 2 x 3 Stipendien à 3.000 Euro vergeben. Förderungswürdig sind z. B. Recherche-Aufenthalte im In- und Ausland, Reise- und Hotelkosten, aber auch Kurse und Weiterbildungen, die als Grundlage für literarische Projekte dienen. 

Die erste Ausschreibungsrunde, in der drei Stipendien vergeben werden,  beginnt sofort und endet mit der Bewerbungsfrist am 30. September 2022. 

Eine zweite Ausschreibungsrunde wird im Folgejahr mit dem Bewerbungsschluss 30. September 2023 stattfinden. 

Bewerber*innen, die in der ersten Ausschreibungsrunde kein Stipendium erhalten, können sich 2023 erneut bewerben. 
Das Stipendium muss innerhalb von zwei Jahren nach der Zusage angetreten werden. Anderenfalls wird Stipendium neu vergeben. Bewerber*innen, die bereits in der ersten Vergaberunde im Herbst 2022 ein Stipendium erhalten haben, sind von der nächsten Ausschreibungsrunde ausgeschlossen. 

Bewerbungsvoraussetzungen

Bewerben können sich alle in Hamburg lebenden, professionell arbeitenden Autor*innen, Comiczeichner*innen und literarische Übersetzer*innen. Nach Abschluss des Stipendiums ist ein kurzer Sachbericht einzureichen. Erwünscht ist eine gemeinsame Veranstaltung mit allen Stipendiat*innen, bei der Einblicke in die Projekte und die Recherchearbeit gewährt werden.

Bewerbungsunterlagen

Für eine vollständige Bewerbung sind folgende Unterlagen einzureichen: 
persönliche Angaben

  • Projektbeschreibung mit kurzer Erläuterung der Kosten (max. eine Seite)
  • Arbeitsbiografie mit bibliografischen Angaben
  • Nachweis über Hauptwohnsitz in Hamburg (Kopie Personalausweis oder Meldebescheinigung).

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen als ein PDF-Dokument (max. 2 MB) mit dem Betreff „Bewerbung – Raus!-Nur-Raus!-Stipendium“ bis 30. September 2022 an kb-literatur@bkm.hamburg.de.

Für  Fragen steht Ihnen das Literaturreferat der BKM telefonisch (T 040.428 24 290)  oder per Mail (kb-literatur@bkm.hamburg.de) zur Verfügung. 

Über die Vergabe der Stipendien entscheidet eine fachkundige Jury, besetzt mit Vertreter*innen der BKM und des Literaturhauses. Die Entscheidung über die Vergabe der drei Stipendien für 2022 wird Mitte Dezember kommuniziert. Für 2023 erfolgt eine erneute Ausschreibung.

Dr. Antje Flemming    
Behörde für Kultur und Medien            
Literaturreferat    
antje.flemming@bkm.hamburg.de             
Tel.: 040.428 24 288 

Dr. Carolin Löher    
Literaturhaus Hamburg    

Kommunikation
cloeher@literaturhaus-hamburg.de
Tel.: 040.22 70 20 55

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch