Banner Kulturstadt Christmas
Sie lesen in Leichter Sprache Ein Computer hat diesen Text in Leichte Sprache übertragen.
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Leichte Sprache Das Residenzstipendium 'Parents in Arts'

Sie lesen in Leichter Sprache Ein Computer hat diesen Text in Leichte Sprache übertragen.
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Vielleicht wollen Eltern in der Kunst oder in der Literatur arbeiten.
Dann können sie sich bei der Behörde für Kultur und Medien melden.
Die Eltern können dann an einem Förder-Programm teilnehmen.
Das Programm heißt: Parents in Arts.
Die Eltern können dabei Hilfe bekommen.

Informationen zum Stipendium Parents in Arts in leichter Sprache

Eltern mit zwei Kindern schauen freundlich

Die Behörde für Kultur und Medien bietet das Stipendium an.
Die Stipendien sind für Künstler und Künstlerinnen.
Und für Schrift-Steller und Schrift-Stellerinnen.
Das Stipendium ist für Eltern

Die Menschen sollen auf dem Künstler-Hof Annemirl-Bauer-Haus im Fläming arbeiten.
Das ist ein Arbeits-Aufenthalt von 2 Wochen.
Es gibt 6 Stipendien.
3 Stipendien sind für Künstler und Künstlerinnen.
3 Stipendien sind für Schrift-Steller und Schrift-Stellerinnen.
Sie können mit oder ohne Kindern arbeiten.
Die Kinder werden auf dem Künstler-Hof betreut.

Zeit-Räume
Zwei Stipendien beginnen am 22. Juli 2024.
Zwei Stipendien enden am 5. August 2024.
Sie können mit sechs Kindern teilnehmen
Vier Stipendien beginnen am 9. September 2024.
Vier Stipendien enden am 23. September 2024.

Symbolbild einen Antrag stellen So können Sie sich bewerben:
Sie sind ein Autor oder eine Autorin?
Dann können Sie sich bewerben.
Sie wohnen in Hamburg und arbeiten als Autor oder Autorin.
Zum Beispiel:
- für Bücher
- für Gedichte
- für Bücher für Kinder und Jugendliche
- für Theater-Stücke
- für Filme
- für Bücher über etwas anderes als Literatur
Sie müssen Ihr Studium schon beendet haben.
Sie haben Kinder zwischen 1 und 16 Jahren?
Dann können Sie sich auch bewerben.

Kalender Handy

Wann Sie Ihre Bewerbung schicken müssen
Sie müssen Ihre Bewerbung bis zum 17. Dezember schicken.
Wir werden im Januar die Auswahl machen.
Dann erfahren Sie,
ob Sie einen Platz bekommen.

Sie können den Antrag im Internet machen.
Sie können den Antrag vom 15. November bis 17. Dezember machen.

Was müssen Sie mitbringen?
Sie müssen bei Ihrem Antrag diese Sachen ausfüllen:
- Ein Formular.
- Ein Motivations-Schreiben.
Das Motivations-Schreiben ist eine Text.
Der Text soll 2.000 Zeichen lang sein.
In dem Text schreiben Sie:
Wie wollen Sie arbeiten?
Und was wollen Sie arbeiten?
Sie können auch einen tabellarischen Lebens-Lauf schreiben.
In dem Lebens-Lauf steht:
Wann haben Sie gearbeitet?
Und wo haben Sie gearbeitet?

Sie müssen eine private Haft-Pflicht-Versicherung haben.
Das heißt:
Sie müssen beweisen, dass Sie für Schäden bezahlen können.
Sie können auch einen Nachweis von der Versicherung mit dem Antrag schicken.
Sie können auch einen Text mit dem Antrag schicken.
Der Text soll nicht länger als 5 Norm-Seiten sein.
Norm-Seiten sind die Seiten in einem Buch.
Der Text darf kein Buch sein.
Sie können auch Bilder mit dem Antrag schicken.
Die Bilder sollten nicht in einem Buch sein. Die Bilder sollten nicht länger als 5 Norm-Seiten sein. Norm-Seiten sind die Seiten in einem Buch.

Eine Person mit fragendem Gesichtsausdruck. Im Hintergrund befinden sich rote Fragezeichen. Kontakt
Stefanie Schrader
Organisation „ Parents in Arts “
Sprechzeiten:
Dienstag und Donnerstag von 11 Uhr morgens bis 13 Uhr mittags.
E-Mail: parentsinarts@gmx.de
Tel.: 00 49 15 17 45 84 42 5

Themenübersicht auf hamburg.de

Kontakt

Dr. Antje Flemming

Referentin für Literatur, Autorenförderung, Förderung des literarischen Lebens

Behörde für Kultur und Medien
Hohe Bleichen 22
20354 Hamburg
Adresse speichern
Anzeige
Branchenbuch