Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Literaturpreis Hamburger Literaturpreise

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg fördert Autorinnen und Autoren sowie Übersetzerinnen und Übersetzer, die in Hamburg oder im Gebiet des Hamburger Verkehrsverbundes ihren ersten Wohnsitz und Lebensmittelpunkt haben. 

Stillleben mit weißer Tischdecke, Blume und Gläsern Förderpreise für Literatur 2018

Hamburger Förderpreise für Autoren und Arbeitsstipendien

Über die Vergabe der Hamburger Literaturpreise entscheidet eine unabhängige fünfköpfige Jury in nicht öffentlicher Sitzung mit einfacher Mehrheit. 

Die Hamburger Literaturpreise werden in 7 Kategorien vergeben: 

1. Kategorie „Buch des Jahres“ (keine Eigenbewerbungen möglich)
2. Kategorie „Roman“
3. Kategorie „Erzählung“
4. Kategorie „Lyrik, Drama, Experimentelles“
5. Kategorie „Kinder- und Jugendbuch“
6. Kategorie „Comic“
7. Kategorie „Literarische Übersetzungen“.

Die Hamburger Literaturpreise sind insgesamt mit 57.000 Euro dotiert. Die Preise der Kategorien 1 bis 6 sind mit jeweils 6.000 Euro, die Kategorie 7 mit jeweils 3.000 Euro dotiert.

Bewerbung Hamburger Literaturpreise


Bewerbungsfrist: 15. Juni 2020

Mehr Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie unter Downloads "Hamburger Literaturpreise - Ausschreibung". 

Die Verleihung der Hamburger Literaturpreise findet am 7. Dezember 2020 im Literaturhaus Hamburg statt.


Kontakt

Dr. Antje Flemming

Literatur, Autorenförderung, Förderung des literarischen Lebens

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Kultur und Medien
Hohe Bleichen 22
20354 Hamburg
Adresse speichern

Kultur A-Z

Themenübersicht auf hamburg.de

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen