Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Literaturförderpreise 2018 Brigitte Helbling

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:
Porträt von Brigitte Helbling Brigitte Helbling

Literaturförderpreis 2018 für Brigitte Helbling

Brigitte Helbling erhält den Förderpreis für Literatur für einen Auszug aus dem Romanmanuskript „Zurigo Amore“.

Brigitte Helbling, geboren 1960 in Basel, aufgewachsen in New Jersey (USA) und Zürich, lebt seit 1987 in Hamburg. Freiberufliche Autorin, Journalistin, Übersetzerin, Lektorin seit 1994, ab 2000 auch Theaterautorin und Songtexterin für das Kollektiv Mass & Fieber/Mass & Fieber OST und Theaterhäuser in Basel, Mainz, Dresden, Zürich, meist in Zusammenarbeit mit Regisseur Niklaus Helbling. 2017 nominiert für den Gilder/Coigney International Award der League of Professional Theatre Women in New York. Redaktionelle Mitarbeit beim Online-Feuilleton »Culturmag« seit 2010. Ihr Roman »Queer Story« erschien bei Queer Lab Bremen, 2013, ihr Roman »Die Mädchen« bei Culturbooks, 2015. Seit 2015 ist sie Mitglied des AdS (Autoren und Autorinnen der Schweiz).

Themenübersicht auf hamburg.de

Kontakt

Dr. Antje Flemming

Literatur, Autorenförderung, Förderung des literarischen Lebens

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Kultur und Medien
Hohe Bleichen 22
20354 Hamburg
Adresse speichern

Kultur A-Z

Anzeige
Branchenbuch